Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen
Alt text

Stifterverband erhält Qualitätssiegel für gute Treuhandstiftungsverwaltung

01.10.2014

Expertenausschuss verleiht erstmals Siegel für gute Qualität in der Verwaltung von Treuhandstiftungen

Der Stifterverband mit seinem Deutschen Stiftungszentrum (DSZ) erhält das am heutigen Tag der Stiftungen erstmals verliehene Qualitätssiegel für gute Treuhandstiftungsverwaltung. Ein vom Bundesverband Deutscher Stiftungen berufener Vergabeausschuss bescheinigt damit die gute Qualität in der Verwaltung von Treuhandstiftungen, angefangen bei der Vermögensbewirtschaftung bis hin zur Beachtung des Stifterwillens. Ziel des in diesem Jahr neu installierten Siegels ist es, Qualität und Transparenz des rasant wachsenden Sektors der Treuhandstiftungen zu fördern.

Prof. Dr. Michael Göring, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, gratuliert den ersten Siegelträgern: "Ich beglückwünsche die ersten Träger des Qualitätssiegels für gute Treuhandstiftungsverwaltung. Sie konnten den Vergabeausschuss von ihrer Professionalität überzeugen und sich als integere Treuhänder präsentieren. Der Stifterwille ist für sie oberste Richtschnur ihres Handelns. Ich wünsche mir, dass viele weitere Organisationen diesen 'Pionieren' folgen und ebenfalls ihre Arbeit begutachten, prüfen und zertifizieren lassen. Denn damit gewinnt das Gemeinwohl."

Prof. Dr. Andreas Schlüter, Generalsekretär des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft: "Wir als Stifterverband freuen uns sehr, unter den ersten Siegelträgern zu sein. Für uns bestätigt dies den hohen Anspruch, den wir an unsere Arbeit haben und unterstützt unsere Forderung nach mehr Transparenz und Professionalität in der Stiftungsverwaltung. Wir werden das Siegel stolz tragen."

Im DSZ – Deutsches Stiftungszentrum hat der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft seine Kompetenz und seinen Service rund um das Thema Stiftungen gebündelt, der Stifterverband verwaltet mehr als 600 Stiftungen mit einem Gesamtvermögen von insgesamt rd. 2,5 Milliarden Euro, 339 davon sind Treuhandstiftungen. Die Stiftungen vergeben pro Jahr ca. 120 Millionen Euro für Bildung und Wissenschaft, Kunst und Kultur, Umweltthemen und Soziales.

Qualitätssiegel für gute Treuhandstiftungsverwaltung

Die Zahl der Treuhandstiftungen in Deutschland wird auf weit über 20.000 geschätzt. Rund 800 Treuhänder – gemeinnützige wie kommerzielle – bieten Dienstleistungen in der Verwaltung an. Um eine Marktübersicht zu schaffen und professionelle Standards weiter zu etablieren, wurde das Qualitätssiegel für gute Treuhandstiftungsverwaltung ins Leben gerufen. Die Kriterien für das Siegel basieren auf den Grundsätzen guter Verwaltung von Treuhandstiftungen. Diese wurden 2012 vom Bundesverband Deutscher Stiftungen verabschiedet. Das Siegel kann von Treuhändern an zwei festen Terminen im Jahr für die Dauer von jeweils drei Jahren beantragt werden. Ein unabhängiger, neunköpfiger Vergabeausschuss mit besonderer Expertise in den Bereichen Recht, Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung, Vermögensbewirtschaftung und der Treuhandstiftungsverwaltung prüft die Einreichungen. Angesiedelt ist der Vergabeausschuss beim Deutschen StiftungsService, einer Tochtergesellschaft des Verbandes. Geschäftsführender Direktor des Vergabeausschusses ist Dr. Christian Sundermann.

Bundesverband Deutscher Stiftungen

Als unabhängiger Dachverband vertritt der Bundesverband Deutscher Stiftungen die Interessen der Stiftungen in Deutschland. Der größte Stiftungsverband in Europa hat rund 3.900 Mitglieder; über Stiftungsverwaltungen sind ihm mehr als 7.000 Stiftungen mitgliedschaftlich verbunden. Damit repräsentiert der Dachverband rund drei Viertel des deutschen Stiftungsvermögens in Höhe von mehr als 100 Milliarden Euro.

Pressekontakt

Nadine Seiwert

ist Kommunikationsmanagerin im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-123
F 0201 8401-255

E-Mail senden