Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen
Alt text

Strategisches Vermögensmanagement – Werte sichern und steigern

Seit über 60 Jahren sind wir auf das Vermögensmanagement von Stiftungen spezialisiert – mehr als 650 Stiftungen vertrauen uns heute ein Vermögen von über 2,9 Milliarden Euro an.

Das Deutsche Stiftungszentrum (DSZ) bietet über den Stifterverband ein professionelles Vermögensmanagement an, das die spezifischen Interessen und Bedürfnisse von gemeinnützigen Stiftungen berücksichtigt. Unsere Anlagepolitik bezieht aber nicht nur stiftungsspezifische, sondern auch kapitalmarktbedingte Anforderungen ein, die sich aktuell aus der lang anhaltenden Niedrigzinsphase und den hohen Kapitalmarktschwankungen ergeben.

Ein unabhängiger Anlagebeirat, bestehend aus Persönlichkeiten führender Finanz- und Wirtschaftsunternehmen, berät das Präsidium des Stifterverbandes in Fragestellungen rund um die Anlage von Stiftungsvermögen. Dieses Gremium legt zusammen mit dem Vermögensmanagement des Stifterverbandes die Anlagepolitik bzw. -strategie fest und spricht Empfehlungen aus; Ziele sind ein langfristiger Kapitalerhalt und die Erwirtschaftung solider, stetiger Erträge für die Projektarbeit der Stiftungen.

Das Dienstleistungsangebot des Deutschen Stiftungszentrums im Stifterverband beinhaltet u.a. das Pooling von Stiftungsvermögen in Spezialfonds. Vom DSZ betreute Stiftungen können sich an bestehenden Spezialfonds des Stifterverbandes beteiligen, die der Anlagephilosophie und der Empfehlungslage des Anlagebeirates folgen. Es ist aber ab einem gewissen Volumen auch möglich, neue Spezialfonds für einzelne Stiftungen aufzulegen, die individuellen Vorgaben entsprechen.

 

Vermögensmanagement im DSZ – Ihre Vorteile

  • Unabhängigkeit des Stifterverbandes und des Deutschen Stiftungszentrums
    Der hochkarätig besetzte Anlagebeirat des Stifterverbandes agiert bankenunabhängig und legt zusammen mit dem Vermögensmanagement des Stifterverbandes die Eckpunkte der Anlagepolitik und -strategie fest. Stiftungen können unter Spezialfonds von verschiedenen Kapitalverwaltungsgesellschaften auswählen.
     
  • Pooling von Stiftungsinteressen
    Anleger in den Spezialfonds sind ausschließlich vom DSZ betreute gemeinnützige Stiftungen, deren Bedürfnisse und Anforderungen Berücksichtigung finden.
     
  • Diversifikation und Wertsicherung/Wertsteigerung
    Die Stiftungsvermögen werden in Spezialfonds breit gestreut über Anlageklassen, -segmente und -regionen (Diversifikation) angelegt. Chancen einzelner Anlageformen werden genutzt und Risiken durch Verteilung minimiert.
    Die angewandten dynamischen Wertsicherungs-/Wertsteigerungs-Modelle arbeiten prognosefrei: Kapitalmarktbedingte Kursverluste, speziell in Kapitalmarktkrisen, werden begrenzt. In positiven Kapitalmarktphasen ermöglichen die Modelle eine Partizipation an mittel- bis langfristigen kapitalmarktbedingten Wertzuwächsen.
     
  • Kosteneffizienz
    Die üblicherweise im Publikumsfonds-Bereich berechneten Ausgabeaufschläge und sonstige Kaufprovisionen entfallen im Spezialfonds-Geschäft, und die internen Spezialfonds-Gebührenvereinbarungen spiegeln das Niveau eines institutionellen Investors wider.

Die vom DSZ betreuten und in den Spezialfonds "gepoolten" Stiftungen erhalten durch Investition eine hocheffiziente, professionelle und kosteneffiziente Vermögensanlage. Die Entwicklung der Stiftungsvermögen wird in einem Jahresbericht und testiertem Vermögensnachweis einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft dokumentiert.

 

Kontakt

Sie sind an unseren Dienstleistungen interessiert oder haben Fragen zum Thema Vermögensmanagement für Stiftungen? Unsere Experten freuen sich auf Ihren Anruf.

Stephan George

ist Geschäftsführer im Deutschen Stiftungszentrum und stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsleitung des DSZ. Er verantwortet in seiner Funktion die Bereiche IT, Rechnungswesen und Vermögensmanagement sowie Steuern und Controlling.

T 0201 8401-296
F 0201 8401-191

E-Mail senden

Volker Malcharek

ist Leiter des Bereiches Vermögensmanagement.

T 0201 8401-132
F 0201 8401-191

E-Mail senden