Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen
Alt text

In treuen Händen

Das Deutsche Stiftungszentrum versteht sich als Partner der von ihm zu beratenden Stifter und Stifterinnen sowie betreuten Stiftungen. Oberste Maxime ist der Stifterwille: Maßgeschneiderte Satzungen, ein professionelles Management und ein weit gefächertes Netzwerk verhelfen den stifterischen Zielen zur effektiven Umsetzung.

Rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind im DSZ tätig, die Hälfte davon nahezu ausschließlich in der Stiftungsbetreuung. Im Deutschen Stiftungszentrum hat jede betreute Stiftung einen persönlichen Ansprechpartner, der sich um die Belange der jeweiligen Stiftung kompetent kümmert.

Um das Vertrauen der Stifterinnen und Stifter zu erfüllen, stellen wir höchste Ansprüche an die Qualität und Transparenz unserer Arbeit. Das Deutsche Stiftungszentrum hat sich den Grundsätzen guter Stiftungsverwaltung verpflichtet und setzt diese tagtäglich um. Dies bestätigt auch das Qualitätssiegel für gute Treuhandstiftungsverwaltung, mit dem der Stifterverband mit seinem DSZ vom Bundesverband Deutscher Stiftungen ausgezeichnet wurde.

Grundsätze guter Stiftungsverwaltung

  • Unabhängigkeit
    Der Stiftungsverwalter hat der Stiftung gegenüber dienende Funktion. Die Unabhängigkeit bleibt erhalten und erlaubt es der Stiftung, den Stifterwillen wirksam umzusetzen und ihr eigenes Profil voll auszubilden. Der Stiftungsverwalter unterstützt sie dabei.
     
  • Kompetenz
    Gute Stiftungsverwaltung braucht Kompetenz. Diese gründet auf Erfahrung in der Zweckerfüllung, maßgeschneiderten Förderprogrammen und guten Netzwerken in der Förderlandschaft sowie dem Know-how in effizienter Administration
     
  • Transparenz
    Durch Transparenz und Publizität bringt die Stiftung ihre Verantwortung gegenüber der Gesellschaft zum Ausdruck. Authentische Kommunikation schafft Vertrauen, Stiftungen und Stiftungsverwalter gewinnen an Glaubwürdigkeit und Schlagkraft.
     
  • Kontrolle
    Regelmäßige, unabhängige Kontrolle des Stiftungsverwalters durch Dritte ist unerlässlich für effiziente Stiftungsarbeit. Sie sichert dauerhaft die Einhaltung des Stifterwillens.
     

Qualitätssiegel für gute Treuhandstiftungsverwaltung

 
Der Stifterverband mit seinem Deutschen Stiftungszentrum hat das Qualitätssiegel für gute Treuhandstiftungsverwaltung vom Bundesverband Deutscher Stiftungen verliehen bekommen. Ein vom Bundesverband Deutscher Stiftungen berufener Vergabeausschuss bescheinigt damit die gute Qualität in der Verwaltung von Treuhandstiftungen, angefangen bei der Vermögensbewirtschaftung bis hin zur Beachtung des Stifterwillens. Ziel des Siegels ist es, Qualität und Transparenz des rasant wachsenden Sektors der Treuhandstiftungen zu fördern.

Weitere Informationen zur Vergabe des Qualitätssiegels

Träger des Qualitätssiegels sind juristische Personen des privaten oder öffentlichen Rechts, die mindestens drei Treuhandstiftungen verwalten. Darüber hinaus gelten weitere Vergabekriterien. Diese beurteilen folgende Aspekte:

  • Integrität des Treuhänders
  • Stifterwille und Autonomie der Treuhandstiftung
  • Organisation und Rechnungswesen
  • Vermögensbewirtschaftung
  • Gremien und Kontrollbefugnis
  • Transparenz
  • Qualifikation des Treuhänders
  • Vermeidung von Interessenkonflikten

Mehr Informationen zum Qualitätssiegel für gute Treuhandstiftungsverwaltung

Kontakt

Sie haben Fragen zu unseren Dienstleistungen oder zum Thema Stiften?
Unsere Experten beraten Sie gerne.

Als zentrale Ansprechpartnerinnen stehen Ihnen gerne die folgenden Kolleginnen zur Verfügung.
Sie nehmen Ihre Anfrage auf – der für Ihr Anliegen richtige Ansprechpartner meldet sich dann in Kürze bei Ihnen!

Florina Thiel

ist Assistentin der Geschäftsleitung im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-168
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Sabine Wohlmann

ist Assistentin der Geschäftsleitung im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-126
F 0201 8401-255

E-Mail senden