Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen

Newsletter

Jetzt abonnieren
Alt text

Arbeitsrecht und Arbeitsschutz in Covid-19-Zeiten

19.04.2021 - Online

Das kostenfreie Webinar der Deutschen Stiftungsakademie mit Anke Fischer-Appelt, Leiterin "Personal und Recht" im Stifterverband, fand im Rahmen der Berliner Stiftungswoche 2021 statt.

 
 
Die Covid-19-Pandemie
stellt Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber aus dem Stiftungssektor vor große Herausforderungen, da sie seit gut einem Jahr bei schwankenden Infektionslagen immer wieder neu die Balance zwischen dem Infektionsschutz und der eigenen Handlungsfähigkeit finden müssen.

Personalverantwortliche sind hierbei einer Vielzahl gesetzlicher Änderungen im Bereich des Arbeitsschutzes, der Freistellung von Mitarbeitenden sowie des Mitbestimmungsrechts konfrontiert. Hinzu kommen arbeitsrechtliche Fragestellungen, die sich bisher so nicht gestellt haben, zum Beispiel die Einführung einer Test- oder Impfpflicht für Mitarbeitende.

In dem Webinar gab Anke Fischer-Appelt, Leiterin des Bereichs "Personal und Recht" im Stifterverband, einen praxisorientierten Überblick über die wichtigsten arbeitsrechtlichen Regelungen: Arbeitsschutzverordnung, Meldepflichten, Testpflichten, Impfpflichten, Freistellungsrechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern im Falle von geschlossenen Schulen und Kitas sowie rechtliche Rahmenbedingungen des Arbeitens im Homeoffice und Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats.

19. April 2021
14:00 bis 15:30 Uhr
Online

Die Berliner Stiftungswoche ist das Forum für Stiftungen, die in der Hauptstadt aktiv sind: Egal, ob sich der Sitz Ihrer Stiftung in Berlin befindet, Sie hier eine Repräsentanz unterhalten oder einzelne Projekte fördern – als Teil des bürgerschaftlichen Engagements in der Hauptstadt sind Sie herzlich willkommen, mitzumachen. Die elf Tage dauernde Berliner Stiftungswoche bietet Stiftungen eine Plattform, ihre Projekte der Öffentlichkeit vorzustellen, sie fördert den Austausch, ermöglicht Kooperationen und leistet einen Beitrag zu mehr Transparenz im Stiftungswesen.