Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen
Alt text

Jahrestagung
Stiftung&Sponsoring 2019

14.11.2019 - Berlin

"Digitalisierung im Stiftungswesen: Perspektiven, Entwicklungen, Chancen" – so lautet das Thema der erstmalig stattfindenden Jahrestagung von Stiftung&Sponsoring, dem führenden Grantmaking-Magazin. Das innovative und meinungsstarke Expertenforum beschäftigt sich damit, wie sich der technologische Wandel und seine vielfältigen neuen Chancen in der Stiftungspraxis zeigen – und welche Entwicklungen und Potenziale man unbedingt kennen sollte.

Als Referenten sind unter anderem mit dabei: DSZ-Geschäftsführer Erich Steinsdörfer, Dr. Stefan Stolte, Mitglied der Geschäftsleitung des DSZ, und Benjamin Weber von den DSZ Rechtsanwälten.

Die digitale Transformation stellt das Stiftungswesen heute vor tiefgreifende Umbrüche. Doch wie zeigen sich der technologische Wandel und seine vielfältigen neuen Chancen konkret – und unter den besonderen stiftungsspezifischen Rahmenbedingungen und Zielstellungen? Welche Entwicklungen und Potenziale sollte man unbedingt kennen und nutzen?

Die Veranstaltung nimmt in den Fokus,

  • welche digitalen Trends im Nonprofit-Bereich besonders wichtig sind
  • worauf es beim Einsatz digitaler Tools ankommt – etwa in der Organisation oder Finanzierung, bei Kommunikation oder Fundraising
  • wie Stiftungen selbst die digitale Transformation mitgestalten, etwa im Bildungswesen oder in wichtigen Fragen nach Ethik und Verantwortung

Die DSZ-Stiftungsexperten Erich Steinsdörfer, Dr. Stefan Stolte und Benjamin Weber sind als Referenten zu den folgenden Themen mit dabei:

  • JahresUPDATE – Ausblick auf das Jahr 2020: Welche Themen werden oder bleiben wichtig, beispielsweise Social Media im Stiftungsbereich? Was können wir 2020 getrost vergessen?
    DSZ-Geschäftsführer Erich Steisndörfer im Gespräch mit Prof. Dr. Hans Fleisch und Dr. Christoph Mecking und Erich Steinsdörfer
    Moderation: Christian Veh
  • Aktuelle rechtliche Entwicklungen für Stiftungen: Dr. Stefan Stolte, Mitglied der Geschäftsleitung des DSZ, debattiert mit Dr. Christoph Mecking über Änderungen, neue Regelungen und aktuelle Themen im Stiftungsrecht.
  • Workshop: Charity Shopping – Chance oder Risiko?! Online shoppen, offline Gutes tun – viele gemeinnützige Organisationen haben ihre Fundraising-Palette durch das Charity Shopping ergänzt. Doch was gibt es hierbei für NPOs zu beachten? Mit seinem Workshop möchte Benjamin Weber von den DSZ Rechtsanwälten praxisorientiert für die rechtlichen und steuerlichen Aspekte sensibilisieren und Lösungen aufzeigen.

Die Tagungsleitung übernimmt Prof. Dr. Hans Fleisch, der an der Universität Hildesheim Non-Profit-Management lehrt. Die Jahrestagung verspricht spannende Vorträge und Workshops, viele neue Denkanstöße, Konzepte und Best Practices zum digitalen Wandel im Stiftungswesen.

14. November 2019, 9:00 bis 18:00 Uhr
ESV-Akademie
Genthiner Straße 30 C, 10785 Berlin

Zur Online-Anmeldung

Die Teilnahme an der Jahrestagung ist kostenpflichtig.
Bei einer Anmeldung bis zum 7. Oktober 2019 profitieren Sie vom Frühbucherpreis.

ab 8:00 Uhr
Registrierung
 

9:00 Uhr
Begrüßung durch den Tagungsleiter Prof. Dr. Hans Fleisch und Christian Veh
 

9:15 Uhr
Keynote: Digitalisierung: Entwicklungen und Trends
Dr. Joana Breidenbach, Mitbegründerin von betterplace.org
 

9:45 Uhr
Was Stiftungen vom Silicon Valley lernen können – und was sie lieber nicht machen sollten
Die großen Player der digitalen Wirtschaft haben mit Stichworten wie Disruption, Agilität oder Skalierung die Art und Weise des Wirtschaftens grundlegend verändert. Problemlösungsstrategien, die in der digitalen Wirtschaft erfolgreich sind, lassen sich für den Dritten Sektor ebenfalls nutzbar machen. Doch digitale Trends nur naiv zu übernehmen ist keine gute Lösung – denn es gibt auch Prinzipien des Silicon Valley, die man lieber nicht übernehmen sollte.
Referent: Pavel Richter, Mitglied der Geschäftsleitung beim Bundesverband Deutscher Stiftungen
 

10:30 Uhr
Kaffeepause
 

11:00 Uhr
Digitalisierung als Strategiebestandteil von Stiftungen: Gutes noch besser tun!
Digitalisierung wird in Non-Profits und Stiftungen häufig noch gleichgesetzt mit Social Media und Prozessoptimierung auf der Verwaltungsseite. Auf Basis der Ergebnisse zweier eigener Studien zeigt der Referent, dass Digitalisierung nur dann erfolgreich sein kann, wenn es als integraler Bestandteil der Gesamtstrategie gesehen wird und der Einsatz gezielt von der Mission der Organisation her gedacht wird. Anhand konkreter Beispiele wird gezeigt, dass gerade auch etablierte gemeinnützige Organisationen sehr kreativ die Potentiale der Digitalisierung nutzen und welcher Impact hierdurch erreicht werden kann.
Referent: Dr. Peter Kreutter, Direktor der Stiftung Wissenschaftliche Hochschule für Unternehmensführung (WHU)
 

11:50 Uhr
Parallele Workshops

Workshop 1: Herausforderungen von internationalen NGOs im Rahmen digitaler Transformation
Welche Chancen bietet die digitale Transformation? Welche Ziele werden mit der digitalen Transformation verfolgt? Wo liegen die größten Herausforderungen im Rahmen der Umsetzung?
Referent: Daniel Emmrich, Dr. Wieselhuber & Partner GmbH

Workshop 2: Digitalisierung in Stiftungen – Herausforderung auf drei Ebenen
interne Ebene: Wie können digitale Arbeits-Instrumente interne Prozesse optimieren? Welche Tools aus dem Bereich New Work und agilem Arbeiten sind sinnvoll?inhaltliche Ebene: Welche digitalen Produkte/Angebote müssen entwickelt werden, um neu entstandene Bedarfe bei Kunden und Zielgruppen zu erfüllen?Optimierungs-Ebene: Wie können bestehende Produkte/Angebote zielgruppengerecht gemäß der Digitalisierung angepasst und aktualisiert werden?
Diese drei Ebenen werden mithilfe von Praxisbeispielen erläutert. Als Grundlage der Diskussion dient das Framework der europäischen Kommission DigComp 2.1.
Referent: Roman Rüdiger, geschäftsführender Vorstand von Education Y

Workshop 3: Charity Shopping – Chance oder Risiko?!
Online shoppen, offline Gutes tun – viele gemeinnützige Organisationen haben ihre Fundraising-Palette durch das Charity Shopping ergänzt. Doch was gibt es hierbei für NPOs zu beachten? Der Workshop möchte praxisorientiert für die rechtlichen und steuerlichen Aspekte sensibilisieren und Lösungen aufzeigen.
Referent: Benjamin Weber, Rechtsanwalt  im Deutschen Stiftungszentrum
 

12:50 Uhr
Mittagspause
 

13:45 Uhr
Online-Fundraising: Der digitale Weg zur Spende
Formen und Möglichkeiten digitaler Spendenakquisen – mit vielen Beispielen
Wo lässt sich das Spendenformular einbinden und wann ist welche Lösung sinnvoll?
Referent: Prof. Dr. Michael Urselmann, Professor für Sozialmanagement an der Technischen Hochschule Köln
 

14:35 Uhr
Parallele Workshops

Workshop 4: Digitalisierung und Kapitalanlage von Stiftungen – heute schon digital investieren?
Impulsvortrag über Möglichkeiten der digitalen Kapitalanlage
Was steckt hinter digitalisierter Kapitalanlage und welche Möglichkeiten existieren? Welche neuen Anlageformen, digitale Vermögensverwaltung und Informationsportale für die Selbstverwaltung stehen zur Auswahl. Die Teilnehmenden diskutieren im Workshop verschiedene Aspekte der digitalen Kapitalanlage an konkreten Beispielen aus ihrer Stiftungsarbeit.
Referent: Thomas Pass, Geschäftsführer der BPM – Berlin Portfolio Management GmbH

Workshop 5: So unterstützen digitale Tools die Personalarbeit
Wo lassen sie sich einsetzen und was leisten sie? Wie sehen die praktischen Erfahrungen aus, zum Beispiel im Recruiting oder beim Feedback?
Referent: Dr. Jens Bäumer, Gründer und Geschäftsführer bei betterHR GmbH

Workshop 6: Digitalstrategie – Gut strukturiert und motiviert in die Zukunft
Die Digitalisierung der Zivilgesellschaft ist kein Zukunftstrend, sie ist längst da. Stiftungen sollten jetzt ihre Chance erkennen und die neuen technologischen Möglichkeiten zu ihrem Vorteil nutzen. Es kommt vor allem auf einen gut strukturierten strategischen Ansatz an, der sowohl von der Führungsebene als auch von den einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern getragen wird. Die ersten Schritte sind oft die schwierigsten, daher sollen in diesem Workshop Tipps und Tricks diskutiert werden, die Stiftungen dabei helfen eine ganzheitliche Digitalstrategie auf den Weg zu bringen.
Referentinnen: Julia Oestreich, Consultant bei Wider Sense, und Eva Schneider, Analystin bei Wider Sense
 

15:35 Uhr
Kaffeepause
 

16:00 Uhr
Präsentation der Workshops
Referenten: Prof. Dr. Hans Fleisch und die Workshopleiter
 

16:30 Uhr
Aktuelle rechtliche Entwicklungen für Stiftungen
Die beiden Rechtsanwälte debattieren zusammen und kontrovers über Änderungen, neue Regelungen, und aktuelle Themen im Stiftungsrecht.
Referenten: Dr. Christoph Mecking, geschäftsführender Gesellschafter des Instituts für Stiftungsberatungund und von LEGATUR sowie Herausgeber von Stiftung&Sponsoring, und Dr. Stefan Stolte, Mitglied der Geschäftsleitung des Deutschen Stiftungszentrums
 

17:15 Uhr
JahresUPDATE – Ausblick auf das Jahr 2020
Welche Themen werden oder bleiben wichtig, beispielsweise Social Media im Stiftungsbereich: Was können wir 2020 getrost vergessen?
Referenten: Prof. Dr. Hans Fleisch, Dr. Christoph Mecking und Erich Steinsdörfer
Moderation: Christian Veh, Erich Schmidt Verlag
 

17:45 Uhr
Zusammenfassung und Verabschiedung
Prof. Dr. Hans Fleisch
 

18:00 Uhr
Ende der Veranstaltung

Vorabendveranstaltung
13. November 2019, 19:00 bis 22:00 Uhr
Flick, Gocke, Schaumburg RAe WP Stb Partnerschaft mbB
Steuerliche Fragen digitaler Geschäftspraktiken im NPO-Bereich
Referent: Dr. Andreas Erdbrügger