Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen
Alt text

Die Lage des freiwilligen Engagements in der ersten Phase der Corona-Krise

20.08.2020 - Online

Online-Seminar im Rahmen der Reihe #SNRdigital2020 des Stiftungsnetzwerks Ruhr

Das Ehrenamt zeigte sich in der Corona-Krise lokal kreativ, finanziell unter Druck und digital herausgefordert zugleich. Zu diesem Studienergebnis kommt das Team von Forscherinnen und Forschern bei ZiviZ im Stifterverband (Zivilgesellschaft in Zahlen). Ob Einkaufshilfen, quartiersgebundene Sachspendenaktionen, Mittagessenlieferungen oder spontane Online-Kurse – in vielen Kommunen organisier(t)en Ehrenamtliche die lokale Nachbarschaftshilfe. Bürgerschaftliches Engagement sichert auch in der Krise gesellschaftlichen Zusammenhalt vor Ort.

Diesem systemrelevanten Beitrag für eine erfolgreiche Bewältigung der Krise stehen jedoch teils starke Gefährdungen und Herausforderungen gegenüber. Dazu zählen mitunter existenzgefährdende Einnahmeausfälle und die Notwendigkeit, Formen der Zusammenarbeit aus dem Stand heraus zu digitalisieren.

20. August 2020
11:00 bis 12:00 Uhr

Das Seminar fand online statt.

Videomitschnitt des Online-Seminars

Video abspielen

Die zentralen Ergebnisse ihrer Untersuchung und was es jetzt braucht, um Zivilgesellschaft zu stärken präsentierte:

  • Dr. Holger Krimmer, Mitglied der Geschäftsleitung des Stifterverbandes und Geschäftsführer von ZiviZ im Stifterverband

Moderation:
Hendrik Rathmann, Pressesprecher der Ehrenamt Agentur Essen e.V.