Werner und Marie-Luise Boeck-Stiftung

Stiftung zur Förderung notleidender Kinder und Jugendlicher

Die Stiftung wurde 2001 zum Gedenken an die Eheleute Marie-Luise und Werner Boeck durch Eheleute Elisabeth und Dr. Dieter Boeck, Dr. Andrea Boeck, Dr. Ilka Boeck und Ulla Boeck errichtet.

Förderschwerpunkte

Zweck der Stiftung ist die Förderung und Unterstützung notleidender Kinder und Jugendlicher, z.B. in Zusammenarbeit mit der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück.

Förderung des Kunstmuseum Bonn, der Hamburgischen Staatsoper und des Zukunft Konzerthaus e.V., Berlin, jeweils im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit sowie die Unterstützung des Landesgymnasium Latina August Hermann Francke in Halle (Saale). Seit 2008 fördert die Stiftung die jährliche Vergabe des internationalen Jugendmusikpreis in Malchow / Uckermark. www.werner-und-marie-luise-boeck-stiftung.de

  • Stiftungsvermögen

    540.000 €

  • Fördervolumen

    ca. 10.000 €

Antragstellung

Die Stiftung versteht sich als operative Stiftung; d.h. sie agiert vornehmlich im Rahmen eines eigenen Schwerpunktprogramms und wirkt bei der Projektentwicklung und -durchführung gestaltend mit.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Unterstützung unserer Arbeit. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie der Stiftung eine Spende oder Zustiftung zukommen lassen möchten.

Kontakt

Michaela Fruth

ist stellvertretende Leiterin des Teams "Bildung, Kultur, Soziales" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-175
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Julia Hintze

ist Stiftungsmanagerin im Team "Bildung, Kultur, Soziales" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-174
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Deutsches Stiftungszentrum

Barkhovenallee 1
45239 Essen