Studienstiftung des deutschen Volkes e.V.

Die Studienstiftung des deutschen Volkes fördert Studierende und Doktoranden, die sich auszeichnen durch den Willen und die Fähigkeit, etwas Besonderes zu leisten und das eigene Leben aktiv und ideenreich zu gestalten, durch die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen und sich über die persönlichen Belange hinaus zu engagieren.

Förderschwerpunkte

Sie ist mit rund 11.500 Stipendiatinnen und Stipendiaten das größte Begabtenförderungswerk in Deutschland und als einziges politisch, konfessionell und weltanschaulich unabhängig. Die Studienstiftung wurde 1925 in Dresden gegründet, im Jahre 1934 aufgelöst und 1948 in Köln als eingetragener Verein neu gegründet. Die Studienstiftung des deutschen Volkes wird finanziell vom Bund, den Ländern und Kommunen, einer Vielzahl von Stiftungen und Unternehmen sowie mehr als 6.000 privaten Spendern getragen. Die Studienstiftung betreibt Nachwuchsförderung für Wissenschaft, Wirtschaft, öffentlche Verwaltung und Kunst. Durch Ihr Förderprogramm vermittelt sie wissenschaftliche Vertiefung, fachübergreifenden Dialog, Weltoffenheit und internationale Erfahrungen. Ziel der Förderung ist ein umfassendes Studium als Basis für einen exzellenten Abschluss und für künftiges verantwortliches Handeln. Die Studienstiftung fördert Begabung - für unsere Gesellschaft! Antragstellung: Für die Aufnahme in die Studienstiftung kann man vorgeschlagen werden oder sich mit einem Test selbst bewerben. Weitere Informationen zur Auswahl und Förderung sind über die Homepage der Studienstiftung erhältlich.


  • Fördervolumen

    70,6 Mio. €

Antragstellung

Für die Aufnahme in die Studienstiftung kann man vorgeschlagen werden oder sich mit einem Test selbst bewerben. Weitere Informationen zur Auswahl und Förderung sind über die Hoempage der Studienstiftung erhältlich.

Deutsches Stiftungszentrum

Barkhovenallee 1
45239 Essen