Stiftung Königsberg

Die Stiftung wurde 2003 durch die gemeinnützige STIFTUNG KÖNIGSBERG Fördergesellschaft für kulturelle und wissenschaftliche Zusammenarbeit mbh und die Stadtgemeinschaft Königsberg (Pr) e.V. gegründet.
In die Stiftung Königsberg wurde als Sondervermögen der "Franz-Neuman-Sonderfonds" integriert.

Förderschwerpunkte

Zweck der Stiftung ist

  • die Förderung kultureller und wissenschaftlicher Zwecke mit Bezug zum ehemaligen Gebiet von Königsberg (jetzt Kaliningrad)

  • die Wahrung, Pflege und Erhaltung von deutschen Kulturwerten im ehemaligen Königsberg (jetzt Kaliningrad) und in diesem Zusammenhang die Förderung der Volksbildung, der Heimatpflege und der Heimatkunde

  • die Bewahrung und Pflege der Königsberger Kultur- und Kunstwerke, insbesondere in Zusammenarbeit mit dem Ostpreußischen Landesmuseum in Lüneburg.


    Aus dem Sondervermögen des "Franz-Neumann-Stiftungsfonds" der Stiftung Königsberg wird jährlich ein Franz-Neumann-Preis vergeben für eine herausragende Arbeit innerhalb des Landeswettbewerbs "Jugend forscht" in Brandenburg.
    Dieser Preis fußt, wie das Franz-Neumann-Seminar von 2005-2014 in Glambeck-Joachimsthal und Potsdam, auf dem Königsberger Mathematisch-Physikalischen Seminar, das von dem Physiker Franz Ernst Neumann (1798 - 1895) an der Albertus Universität gegründet wurde und aus dem David Hilbert, Gustav Robert Kirchhoff, Emil Wiechert, Arnold Sommerfeld u.v.a. hervorgingen. Das Seminar beeinflusste die deutschen Naturwissenschaften. Zu seinem 50. Doktorjubiläum (1876) gründete Franz Neumann die "Franz-Neumann-Stipendium-Stiftung", um - wie heute - dem Nachwuchsmangel entgegen zu treten.

  • Stiftungsvermögen

    ca. 460.000 €

  • Fördervolumen

    ca. 15.000 €

Antragstellung

Die Stiftung versteht sich als operative Stiftung, d.h. sie agiert vornehmlich im Rahmen eines eigenen Schwerpunktprogramms und wirkt bei der Projektentwicklung und –durchführung gestaltend mit. Anträge auf Förderung nimmt die Stiftung deshalb nicht entgegen.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Unterstützung unserer Arbeit. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie der Stiftung eine Spende oder Zustiftung zukommen lassen möchten.

Kontakt

Iris Buck

ist Stiftungsmanagerin im Team "Bildung, Kultur, Soziales" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-138
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Deutsches Stiftungszentrum

Barkhovenallee 1
45239 Essen