Stiftung Kapitalmarktforschung für den Finanzstandort Deutschland

Die Stiftung wurde 2004 von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), Frankfurt, errichtet.


Im Rahmen der Fachtagung des Stiftungsprojekt Kapitalmarktunion am 23. November 2018 in Wolfsburg wurde der jeweils mit EUR 10.000 dotierte Förderpreis 2018 der Stiftung Kapitalmarktforschung für den Finanzstandort Deutschland an Herrn PD Dr. Eckart Bueren für seine Habilitationsschrift zum Thema „Short-termism im Aktien- und Kapitalmarktrecht“ sowie an Herrn Dr. Gerrit Tönningsen für seine Dissertationsschrift mit dem Titel „Grenz-überschreitende Bankenaufsicht in der Europäischen Union“ vergeben.

Foto: Fred Willenbrock
Träger des Förderpreises 2018: Eckart Bueren

Förderschwerpunkte

Die Stiftung Kapitalmarktforschung für den Finanzstandort Deutschland vergibt die folgenden Fördermittel für herausragende, praxisnahe Forschungsarbeiten zu Fragen des Kapitalmarktes, vorzugsweise mit Bezug zum Verbriefungsmarkt:

- Förderpreis der Stiftung Kapitalmarktforschung für den Finanzstandort Deutschland

- Dissertationsstipendium der Stiftung Kapitalmarktforschung für den Finanzstandort Deutschland

- Druckkostenzuschuss der Stiftung Kapitalmarktforschung für den Finanzstandort Deutschland

  • Stiftungsvermögen

    ca. 1,3 Mio. €

  • Fördervolumen

    ca. 40.000 €

Antragstellung

Informationen zum Förderprogramm der Stiftung finden Sie rechtzeitig im Download-Bereich weiter unten auf dieser Seite.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Unterstützung unserer Arbeit. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie der Stiftung eine Spende oder Zustiftung zukommen lassen möchten.

Kontakt

Peer Fischer

ist Stiftungsmanager im DSZ-Regionalbüro Berlin.

T 030 322982-344
F 030 322982-349

E-Mail senden

DSZ-Regionalbüro Berlin

Pariser Platz 6
10117 Berlin