Stiftung Industrieforschung

Die "Stiftung zur Förderung der Forschung für die gewerbliche Wirtschaft", die seit 1988 den Kurznamen "Stiftung Industrieforschung" trägt, wurde 1974 aufgrund eines Bundesgesetzes errichtet. Anlass ihrer Entstehung war die Fusion der Deutschen Industriebank mit der Industriekreditbank.

Förderschwerpunkte

Der Stiftungszweck ist die Förderung von wissenschaftlich fundierter Forschung in den die gewerbliche Wirtschaft, namentlich die kleinen und mittleren Unternehmen, besonders interressierenden Gebieten der Betriebswirtschaft, der Organisation und der Technik. Die Stiftung Industrieforschung verfolgt dieses Ziel insbesondere durch die Förderung erstklassiger junger Forscherinnen und Forscher, die praxisnahe Themenstellungen zugunsten des industriellen Mittelstandes bearbeiten. Sie prämiert jährlich bis zu drei wissenschaftliche Arbeiten, die einen deutlichen Praxisbezug zum Mittelstand aufweisen. Dieser Preis ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert.

  • Stiftungsvermögen

    ca. 8,1 Mio. €

  • Fördervolumen

    200.000 € pro Jahr

Antragstellung

Informationen zum Förderprogramm finden Sie auf der Website der Stiftung unter www.stiftung-industrieforschung.de.
Anträge richten Sie bitte an die Geschäftstelle der Stiftung in Essen

Stiftung Industrieforschung
c/o DSZ Deutsches Stiftungszentrum
Barkhovenallee 1
45239 Essen
info@stiftung-industrieforschung.de

Spendenkonto

Stiftung Industrieforschung
Commerzbank AG Essen
BLZ 360 400 39
Konto-Nr. 152186300

Kontakt

Klaus Kuli

ist Stiftungsmanager im Team "Wissenschaftsstiftungen" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-160
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Deutsches Stiftungszentrum

Barkhovenallee 1
45239 Essen