Schmidt-Gedächtnisstiftung

Stiftung zur Förderung der deutsch-finnischen Beziehungen

Die Stiftung entstand im Jahr 2000 durch die Zusammenlegung zweier Stiftungen. Die Adolph und Margarete Schmidt-Gedächtnisstiftung sowie die Ingeborg-Schmidt-Gedächtnisstiftung wurden 1970 von den Eheleuten Adolph und Margarete Schmidt errichtet.

Förderschwerpunkte

Zweck der Stiftung ist die Förderung der deutsch-finnischen Beziehungen. Sie fördert insbesondere Studienaufenthalte in Deutschland von Angehörigen und Absolventen der deutschen Schule in Helsinki.

  • Stiftungsvermögen

    ca. 140.000 €

  • Fördervolumen

    ca. 2.500 €

Antragstellung

Die Stiftung versteht sich als operative Stiftung, d.h. sie agiert vornehmlich im Rahmen eines eigenen Schwerpunktprogramms und wirkt bei der Projektentwicklung und -durchführung gestaltend mit. Anträge auf Förderung nimmt die Stiftung deshalb nicht entgegen.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Unterstützung unserer Arbeit. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie der Stiftung eine Spende oder Zustiftung zukommen lassen möchten.

Kontakt

Dominik Petermann

ist Sachbearbeiter im Team "Bildung und Soziales" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-187
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Deutsches Stiftungszentrum

Barkhovenallee 1
45239 Essen