Panguana Stiftung

Zweck der 2014 gegründeten Panguana Stiftung ist der Schutz des Regenwaldes von Panguana, die biologische, ökologische und geowissenschaftliche Erforschung seiner Biodiversität sowie die Wissensvermittlung über diesen bedrohten Lebensraum, um damit unter anderem einen Beitrag zum Erhalt der Natur und des Klimas zu leisten.

Förderschwerpunkte

Panguana ist eine naturwissenschaftliche Forschungsstation, gegründet 1968, mit einem privaten Naturschutzgebiet im peruanischen Tieflandregenwald im oberen Einzugsgebiet des Amazonas. Das Naturschutzgebiet mit Primärregenwald, Sekundärwaldteilen und der Forschungsstation soll als Gesamtheit dauerhaft bewahrt, unterstützt, gefördert und durch den Ankauf weiterer Gelände erweitert werden.
Die Zweckverwirklichung besteht insbesondere auch in der Förderung des Naturschutzes, dem Ausbau der Infrasturktur, der Gewährung von Stipendien naturwissenschaftlicher Forschung, der Unterstützung von Schüler- und Jugendprojekten vor Ort sowie die Förderung von wissenschaftlichen Tagungen und Workshops über Forschung und Naturschutz in Panguana.

Kontakt

Hildegard Debertin

ist Stiftungsbetreuerin im DSZ-Regionalbüro München.

T 089 3302916-25
F 089 283774

E-Mail senden

DSZ-Regionalbüro München

Widenmayerstraße 10
80538 München