Mori-Ôgai-Gedenkfonds

Die Stiftung wurde 1993 in deutsch-japanischer Zusammenarbeit zur Förderung und zum Erhalt der Mori-Ôgai-Gedenkstätte der Humboldt-Universität gegründet.

Gedenkstätte Mori Ôgai

Förderschwerpunkte

Zweck der Stiftung ist die finanzielle Unterstützung der Gedenkstätte und somit die Forschung zur Person und zum Werk des japanischen Dichters, Übersetzers und Arztes Mori Ôgai zu unterstützen und zur Erforschung und Vermittlung der japanischen Kultur, insbesondere der Literatur, beizutragen.

Die Stiftung fördert Projekte und Arbeit der Mori-Ôgai-Gedenkstätte der Humboldt-Universität, wie z.B. die Honorierung von Hilfskräften, den Ausbau der Literatursammlung zu Mori Ôgai sowie Vorträge, Lesungen, Kunst- und thematische Ausstellungen. Mit Druckkostenzuschüssen unterstützt sie Veröffentlichungen der Gedenkstätte, bislang u.a.: die "Kleine Reihe" sowie das Jahrbuch "Japonica Humboldtiana" und einen Dokumentenband zum Ôgai-Jahr 2012.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Unterstützung unserer Arbeit. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie der Stiftung eine Spende oder Zustiftung zukommen lassen möchten.

Kontakt

Bernhard Sommer

ist Leiter des DSZ-Regionalbüros Berlin.

T 030 322982-342
F 030 322982-349

E-Mail senden

DSZ-Regionalbüro Berlin

Pariser Platz 6
10117 Berlin