Marianne Ingenwerth-Stiftung

Die Stiftung zur Förderung der Ausbildung in der bildenden Kunst wurde im Jahr 2005 gemäß testamentarischer Verfügung von Marianne Ingenwerth, Bad Neuenahr-Ahrweiler, errichtet.

Förderschwerpunkte

Die Stiftung fördert vornehmlich die Studienstiftung des deutschen Volkes, u.a. das Karl Schmidt-Rottluff Stipendienprogramm.

Das Karl Schmidt-Rottluff Stipendium ist ein Spitzenstipendium für hervorragende künstlerische Leistungen. Im Rhythmus von zwei Jahren werden jeweils vier Stipendien an bildende Künstler (Maler, Bildhauer, Grafiker) vergeben, die ausschließlich oder überwiegend freiberuflich tätig sind. Die Laufzeit des Stipendiums beträgt zunächst ein Jahr; sie kann um ein weiteres Jahr verlängert werden. Begründet wurde dieses Stipendium im Jahr 1975 durch Karl Schmidt-Rottluff, der sein privates Vermögen in die Karl Schmidt-Rottluff Förderungsstiftung einbrachte. Sie kooperiert seit Beginn ihrer Arbeit mit der Studienstiftung des deutschen Volkes. Zwei der vier Stipendien werden aus Mitteln der Marianne Ingenwerth-Stiftung im Stifterverband finanziert.

Antragstellung

Anträge für das Karl Schmidt-Rottluff Stipendium können nur über die Studienstiftung gestellt werden.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Unterstützung unserer Arbeit. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie der Stiftung eine Spende oder Zustiftung zukommen lassen möchten.

Kontakt

Susanne Spörer

ist Stiftungsbetreuerin im Team "Bildung, Kultur, Soziales" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-278
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Deutsches Stiftungszentrum

Barkhovenallee 1
45239 Essen