Klaus Liedtke-Stiftung

Die Klaus Liedtke-Stiftung wurde 2019 durch Frau Hannelore Schardin-Liedtke in Gedenken an Klaus Liedtke errichtet
Stiftungszweck ist die Förderung von Tierschutz, insbesondere in der Region Berlin/Brandenburg.

Foto: privat
Tieren in Not, wie etwa der Rauhaardackelhündin Lotte, hilft die Klaus Liedtke-Stiftung.

Förderschwerpunkte

Es soll Wildtieren (z. B. Fischotter), Stall- und Haustieren geholfen werden sowie Tieren, die in Not geraten sind und ohne finanzielle Hilfe womöglich eingeschläfert würden.
So hat Frau Schardin-Liedtke der Rauhaardackelhündin Lotte, die einen angeborenen Lebershunt hatte, das Leben gerettet, indem sie ohne die Unterstützung der damals noch nicht existierenden Stiftung die 3.000 Euro teure Behandlung einschließlich der OP bezahlte. Solche Fälle
können künftig auch von der Stiftung im Rahmen ihrer kleinen finanziellen Möglichkeiten übernommen werden.

  • Stiftungsvermögen

    ca. 200.000 €

  • Fördervolumen

    jährlich ca. 20.000 €

Kontakt

Carla Rose

ist Stiftungsmanagerin im DSZ-Regionalbüro Berlin.

T 030 322982-341

E-Mail senden

DSZ-Regionalbüro Berlin

Pariser Platz 6
10117 Berlin