Hans-Pape-Stiftung zur Förderung der wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit zwischen Ungarn und Deutschland

Die Stiftung wurde 1981 von Professor Dr.-Ing. Dr. h.c. Hans Pape errichtet. Der Stifter hatte während seines Berufslebens ständigen Kontakt mit ungarischen Handelsunternehmen.

Förderschwerpunkte

Zweck der Stiftung ist die Förderung der wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit zwischen Ungarn und der Bundesrepublik Deutschland. Die Zweckverwirklichung soll insbesondere geschehen durch
a) die Förderung von Forschungsvorhaben bzw. von Instituten mit naturwissenschaftlicher bzw. technikwissenschaftlicher Zielsetzung im Rahmen der Veszprem Universität,
b) die Vergabe von Reise- und Aufenthaltsstipendien für ungarische und deutsche Wissenschaftler aufgrund der Entscheidung des Universitätskuratoriums und
c) Beihilfen zur Anschaffung deutscher Fachliteratur durch ungarische wissenschaftliche Einrichtungen.

  • Stiftungsvermögen

    ca.127.000 €

  • Fördervolumen

    ca. 3.000 €

Antragstellung

Die Stiftung fördert ausschließlich die Universität Veszprem. Es besteht deshalb keine Antragsmöglichkeit.

Kontakt

Sabine Pabst

ist Stiftungsbetreuerin im Team "Unternehmensstiftungen" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-217
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Deutsches Stiftungszentrum

Barkhovenallee 1
45239 Essen