Gemeinschaftsstiftung im Stifterverband

Um sein Leistungsangebot bei der Verwaltung von Stiftungen zu erweitern, hat der Stifterverband 2016 die Gemeinschaftsstiftung ins Leben gerufen. Die Gemeinschaftsstiftung im Stifterverband fungiert als Dachstiftung für kleinere Stiftungen, die ein breites Spektrum an Zwecken, über Wissenschaft und Bildung hinausgehend, fördern. Diese werden als Sondervermögen mit eigenem Namen geführt.

Förderschwerpunkte

Annemarie und Theo Helmes-Stiftung: Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens und der öffentlichen Gesundheitspflege. Feste Destinatäre sind die Dr. Mildred Scheel-Stiftung für Krebsforschung, Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e. V. und die ZNS Hannelore Kohl-Stiftung.

Christa Ursula Eschenbach-Stiftung: Förderung der Erziehung, Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe (Finanzierung des Hochschulstudiums einer oder eines Blinden bzw. stark Sehbehinderten unabhängig von der Fachrichtung).

Fleischmann-Bönnen-Stiftung: Förderung der Wissenschaft und Forschung, Unterstützung hilfsbedürftiger Personen.

Henriette und Erich Bleßmann-Stiftung: Förderung der Jugend- und Altenhilfe, der Erziehung und Bildung, der Völkerverständigung und der Heimatpflege.

Stork gen. Heinrichsbauer-Stiftung: Förderung der Jugend- und Altenhilfe und des bürgerschaftlichen Engagements. Zuwendungen sollten vorrangig Destinatäre aus dem örtlichen und/oder regionalen Umkreis erhalten (z. B. Olfen/Umkreis, Münsterland, Ruhrgebiet).

  • Stiftungsvermögen

    ca. 2 Mio. €

Antragstellung

Da die Destinatäre der einzelnen Stiftungen in der Gemeinschaftsstiftung satzungsmäßig bereits feststehen, können Anträge auf Förderung nicht entgegen genommen werden.

Kontakt

Sylvia Schimion

ist Stiftungssachbearbeiterin im Team "Kultur und Internationales" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-218
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Deutsches Stiftungszentrum

Barkhovenallee 1
45239 Essen