Einstein Stiftung Berlin

Die Stiftung wurde 2009 als rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts errichtet und hat ihren Sitz in Berlin.

Förderschwerpunkte

Sie fördert Wissenschaft und Forschung in Berlin auf internationalem Spitzenniveau. Damit trägt die Stiftung dazu bei, die Stadt dauerhaft als eine der weltweit wichtigsten Wissenschaftsmetropolen zu etablieren. Förderprojekte werden von einer hochkarätig besetzten, unabhängigen wissenschaftlichen Kommission ausgewählt. In einem wettbewerblichen, wissenschaftsgeleiteten Verfahren identifiziert und finanziert die Einstein Stiftung Berlin die besten Projekte und Personen. Ihr besonderes Augenmerk liegt auf institutionenübergreifenden Forschungskooperationen. Damit versteht sich die Einstein Stiftung als strategischer Partner der Berliner Universitäten. Die Stiftung ist in erster Linie fördernd und in geringerem Maß auch operativ tätig. Sie trifft ihre Förderentscheidungen autonom und arbeitet rein wissenschaftsgesteuert. Es gibt weder Fächer- noch institutionelle Quoten. Entscheidend sind allein die Qualität der Vorschläge und Projekte und ihr Beitrag zur Profilierung des Wissenschaftsstandorts Berlin.

Die Einstein Stiftung Berlin legt großen Wert darauf, dass Inhalte der von ihr geförderten Projekte auch der Öffentlichkeit vermittelt werden. Die Förderprogramme im Überblick: Personenbezogene Förderung (Einstein-Professur, Einstein Junior Fellow, Einstein International Postdoctoral Fellow, Einstein Research Fellow, Einstein Visiting Fellow), Projektförderung (Einstein-Forschungsvorhaben, Einstein-Zirkel, wissenschaftliche Veranstaltungen), Strukturförderung (Einstein-Zentrum).

  • Stiftungsvermögen

    5,2 Mio. €

  • Fördervolumen

    10,9 Mio. €

Kontakt

Peer Fischer

ist Stiftungsmanager im DSZ-Regionalbüro Berlin.

T 030 322982-344
F 030 322982-349

E-Mail senden

DSZ-Regionalbüro Berlin

Pariser Platz 6
10117 Berlin