Deutsche Universitätsstiftung

Die Deutsche Universitätsstiftung wurde im Juni 2009 vom Deutschen Hochschulverband als nichtrechtsfähige Stiftung errichtet. In ihrem Selbstverständnis sieht sich die Deutsche Universitätsstiftung als Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Sie ist Brückenbauer und Netzwerker und entwickelt seit ihrer Gründung neue Projekte und Ideen.

Förderschwerpunkte

Zweck der Stiftung ist die Förderung von Wissenschaft, Forschung und Bildung, insbesondere durch Unterstützung von Wissenschaftlern und des wissenschaftlichen Nachwuchses. Daneben gehört auch Mildtätigkeit zum Satzungszweck. Die Deutsche Universitätsstiftung will den Forschungsstandort Deutschland stärken und der deutschen Universität zu neuem Glanz verhelfen. Mithilfe von Auszeichnungen für hervorragende Leistungen werden hierzu neue Impulse gesetzt. Jungen Menschen will die Stiftung die Möglichkeiten, Perspektiven und Chancen eines universitären Studiums aufzeigen und sie auf diesem Weg fördern und unterstützen.
Seit 2012 hat die Deutsche Universitätsstiftung das TANDEM-Stipendienprogramm etabliert. Dessen Alleinstellungsmerkmal liegt darin, "First Generation Students" eine 1:1-Betreuung durch einen fach- und studienortnahen Hochschullehrer zu gewährleisten, der durch die Deutsche Universitätsstiftung vermittelt wird und sich ehrenamtlich für diese Aufgabe zur Verfügung stellt. Zusätzlich startete die Stiftung im Oktober 2015 die Stipendienprogramme Welcome und hochform für Bachelor- und Master-Studierende aus Flüchtlingsgebieten in Deutschland. Auch hier wird den Stipendiaten ein fach- und studienortnaher Hochschullehrer an die Seite gestellt. Darüber hinaus bieten alle drei Stipendienprogramme Workshops (z.B. Zeit- und Lernmanagement, Präsentation und Rhetorik, Etikette), Coachings, Netzwerke, Potentialanalysen, Fachveranstaltungen, Förderersymposien und ein Büchergeld, um ein erfolgreiches Studium und den Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt zu erleichtern.

Kontakt

Suzana Scharlibbe

ist Stiftungssachbearbeiterin im Bereich "Vermögensmanagement" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-284
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Deutsches Stiftungszentrum

Barkhovenallee 1
45239 Essen