Deutsche Osteologie Stiftung

Zweck der Stiftung ist die Förderung der Wissenschaft und Forschung, sowie der öffentlichen Gesundheitspflege auf dem Gebiet der Osteologie.

Die Stiftung wurde am 06.06.2008 durch Herrn Prof. Dr. Helmut W. Minne und Dr. Michael Pfeifer errichtet.

Prof. Dr. med. Helmut W. Minne und Dr. med. Michael Pfeifer

Förderschwerpunkte

Die Osteologie ist die Wissenschaft zur Erforschung der Organe zur Fortbewegung des Menschen, sowie deren Gesunderhaltung. Sie umfasst damit nicht nur Störungen von Knochen- und Knochenstoffwechsel, sondern auch Muskel- und Muskelstoffwechsel und Erkrankungen der Körpergelenke, sowie insbesondere auch der Wirbelsäule. Angesichts der zunehmenden Lebenserwartung in allen westlichen Zivilisationen steht die Osteologie vor besonders großen Herausforderungen, denn bereits in wenigen Jahren wird ein Drittel der deutschen Bevölkerung über 60 Jahre alt sein und die Zahl der 100-Jährigen gehört im Moment zur am stärksten wachsenden Bevölkerungsgruppe. Deshalb zählt die Entwicklung von Therapiekonzepten gerade für über 80-Jährige zu einem vorrangigen Ziel medizinischer Forschung, um dadurch die Zahl der abhängig Pflegebedürftigen gegenüber den aktiv sich selbst versorgenden Menschen möglichst gering zu halten.
Diese Entwicklung mit ihren Konsequenzen wird leider in der öffentlichen Diskussion noch nicht in ausreichendem Maße wahrgenommen. So liegt beispielsweise die Zahl der Patienten mit Osteoporose, die eine wirksame Behandlung erhalten, derzeit bei lediglich etwa 20%. Deshalb hat es sich die Stiftung zum Ziel gesetzt, durch Öffentlichkeitsarbeit und "wissenschaftliche Nachwuchsförderung" ein Instrument zu schaffen, mit dessen Hilfe diese gesamtgesellschaftliche Aufgabe erkannt und bewältigt werden kann, um auch in Zukunft älteren Bürgern ein möglichst gesundes, menschenwürdiges Dasein mit allen Möglichkeiten zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu gewährleisten. Damit kann die Stiftung versuchen, einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung unserer eigenen Zukunft zu leisten.

  • Stiftungsvermögen

    ca. 170.000 €

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Unterstützung unserer Arbeit. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie der Stiftung eine Spende oder Zustiftung zukommen lassen möchten.

Kontakt

Klaus Kuli

ist Stiftungsmanager im Team "Wissenschaftsstiftungen" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-160
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Deutsches Stiftungszentrum

Barkhovenallee 1
45239 Essen