Deutsche Altamerika-Stiftung

Die Stiftung zur Förderung der Altamerikanistik wurde im Jahr 2002 errichtet.

Förderschwerpunkte

Die Stiftung fördert Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Altamerikanistik (Archäologie, Geschichte und Ethnohistorie, Sprachwissenschaft und Epigraphik der indigenen Bevölkerung Amerikas in Mesoamerika, dem Andenraum und beeinflussten Gebieten).

Der Stiftungszweck wird verwirklicht insbesondere durch folgende Fördermaßnahmen:

- an öffentlich-rechtliche und privatrechtliche wissenschaftliche Institutionen für Daueraufgaben in der Forschung, z.B. Stiftungslehrstühle oder Qualifikationsstellen. Die Förderung ist ausschließlich subsidiär und darf nicht zum Ersatz eingezogener Planstellen und dergleichen
dienen. Maßgebend ist der Stand drei Jahre vor Antragstellung.

- an Einzelpersonen oder Forschergruppen zur Durchführung von wissenschaftlichen Projekten, insbesondere, wenn aus formellen Gründen keine Förderung durch andere Institutionen möglich ist oder diese durch Zeitablauf ausgelaufen ist, z.B. Abschlussförderung von Projekten, Forschungsvorhaben von Nicht-Promovierten (nicht Promotionsförderung) in Form von Stipendien oder Anstellung an einer öffentlichen oder privaten wissenschaftlichen Institution.

- zur Publikation wissenschaftlicher Werke (Monographien, Sammelbände) in Form verlorener Zuschüsse.

Antragstellung

Die Antragstellung ist auf physische und juristische Personen in der Europäischen Union beschränkt.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Unterstützung unserer Arbeit. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie der Stiftung eine Spende oder Zustiftung zukommen lassen möchten.

Kontakt

Ulrike Johanning-De Abrew

ist Stiftungsmanagerin und Leiterin des Teams "Bildung, Kultur, Soziales" im Deutschen Stiftungszentrum sowie Leiterin des DSZ-Regionalbüros München.

T 0201 8401-151
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Dominik Petermann

ist Sachbearbeiter im Team "Bildung, Kultur, Soziales" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-187
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Deutsches Stiftungszentrum

Barkhovenallee 1
45239 Essen