Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen

DSZ-Jahresbericht 2012/13 – Vom Glück der Bildung

Bildung ist Glücksache, da sind sich alle einig. Denn der Schulerfolg und Bildungsweg in der Bildungsrepublik Deutschland hängen stark von Einkommen, Bildung und Wohnort der Eltern ab. In kaum einem anderen Land der Welt hängt Bildung so sehr vom sozialen Umfeld ab. Zwar stellt die Schulpflicht den Bildungsstart sicher, dessen Qualität wird jedoch maßgeblich vom Lernort selbst bestimmt. Dort ist prägend, von und mit wem wir lernen, wie unser Wissensdurst entfacht wird und ob da gezielt gefördert wird, wo unsere Talente und Begabungen liegen.

Stiftungen im DSZ machen sich mit ihren Programmen und Projekten auf vielfältige Art und Weise für bessere Bildung stark. Stifter übernehmen mit ihrem Einsatz für Bildung Verantwortung für kommende Generationen. Mit ihrer Stiftungsarbeit ermöglichen sie Kindern, Jugendlichenund Erwachsenen Chancengerechtigkeit über die gesamte Bildungslaufbahn hinweg, damit das Glück der Bildung nicht mehr Glücksache ist.

In diesem Jahresbericht des DSZ werden innovative Stiftungsprojekte vorgestellt, die verdeutlichen, wie Stifterinnen und Stifter mit ihren Stiftungen erfolgreiches Lernen an vielen Stellen des Lebenslaufs fördern.

Aus dem Inhalt:

  • Biologie und Bildung – Gerald Hüther im Gespräch
  • Thomas und Sabine Ludwig Stiftung: Bildung mit Beat – eine Kita im Rhythmus der Musik
  • MINT begeistert: Stiftungen fördern das Schülerlabor XLAB
  • Nur die Leistung zählt: Sto-Stiftung
  • Vom "guten Unterricht" zum "guten Lehrer": Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen
  • Tempel des Wissens: die Bibliothek der Zukunft
  • Kreativ statt kriminell – vom Straftäter zum Kunsttäter: Carretero-Stiftung

Der Tätigkeitsbericht ist im Oktober 2013 erschienen.