Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen

Newsletter

Jetzt abonnieren
Alt text

Verleihung des Runge-Preises für unkonventionelle Kunstvermittlung an Hanns Zischler

21.09.2022

Der Friedlieb Ferdinand Runge-Preis für unkonventionelle Kunstvermittlung wird von der Stiftung Preußische Seehandlung alle zwei Jahre vergeben.

Der Namensgeber Friedlieb Ferdinand Runge (1794-1867) war als Naturwissenschaftler, praktischer Chemiker und als experimenteller Künstler ein unkonventioneller Kreativer, der sich keinem der bis dahin bekannten Fächer so recht zuordnen lassen wollte und war damit seiner Zeit weit voraus. Ihm zu Ehren zeichnet die Stiftung Preußische Seehandlung Persönlichkeiten aus, die als Kunstschaffende oder als Anstifter von Kunst ihr Leben in den Dienst der Kultur gestellt haben und die auf außergewöhnliche Weise das künstlerische Schaffen und das kulturelle Leben im deutschsprachigen Raum entscheidend bereichert haben.

Der Preis wird in diesem Jahr an den Schauspieler und Essayisten Hanns Zischler verliehen. Die öffentliche, feierliche Preisverleihung findet am 11. Oktober 2022 um 19:00 Uhr in der Berlinischen Galerie statt.

Foto: Ulrich Weichert
Hanns Zischler

 
Der Juror Dr. Joachim Sartorius begründet seine Entscheidung mit den Worten: "Hanns Zischler ist von Beruf Entdecker. Manche meinen, er sei Schauspieler oder Schriftsteller, Verleger oder Ausstellungsmacher, Orangenpapierexperte oder Fotograf. Das alles ist er, und zwar auf zwingende, uns beglückende Weise. Doch eigentlich sucht er nach dem, was wir noch nicht gesehen oder so noch nicht gedacht haben."

Für diese Mannigfaltigkeit an künstlerischen Ausdrucksformen erhält Hanns Zischler den Friedlieb Ferdinand Runge-Preis für unkonventionelle Kunstvermittlung, der mit 10.000 Euro dotiert ist.

Hanns Zischler kommentiert die Ehrung: "In meinen Betrachtungen und Beschäftigungen mit sehr unterschiedlichen Gegenständen aus Kunst, Literatur (belletristischer wie naturkundlicher) und Fotografie gilt mein Augenmerk dem Unerwarteten. Dessen Impulse sind es, von denen ich mich leiten lasse – für meine Kunst, Literatur und Fotografie. Ich bedanke mich für den für mich unerwarteten Preis der Stiftung Preußische Seehandlung."

 

Pressekontakt

Stiftung Preußische Seehandlung
Christin Richter & Maria Stodtmeier
T 030 32555-45
E-Mail senden
 

Berlinische Galerie
Ulrike Andres 
Leitung Kommunikation
T 030 78902-829
E-Mail senden