Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen

Newsletter

Jetzt abonnieren
Alt text

Rahel Varnhagen-Medaille der Stiftung Preußische Seehandlung an Britta Jürgs und an Dr. Thomas Wohlfahrt

18.10.2021

Die Rahel Varnhagen von Ense-Medaille geht zurück auf die Berliner Schriftstellerin Rahel Varnhagen von Ense (1771-1833), die zu ihrer Zeit einen der bedeutendsten literarischen Salons in Berlin führte und sich auf herausragende Weise für die Literatur ihrer Zeit und Zeitgenossen eingesetzt hat. In diesem Jahr jährt sich der 250. Geburtstag der Schriftstellerin.

Im "250. Rahel Varnhagen-Jahr" und anlässlich dieses besonderen Jubiläums verleiht der Senator für Kultur und Europa Dr. Klaus Lederer, im Zusammenwirken mit der Stiftung Preußische Seehandlung, die Rahel Varnhagen von Ense-Medaille in Anerkennung besonderer Verdienste um die Förderung des literarischen Lebens in Berlin an die Verlegerin Britta Jürgs und an Dr. Thomas Wohlfahrt, Leiter des Haus für Poesie Berlin.

Foto: Klara-Emilia Kajdi

Der Vorstand der Stiftung Preußische Seehandlung ist mit der Senatsverwaltung für Kultur und Europa darin überein gekommen, dass Britta Jürgs für ihre Arbeit als Verlegerin und langjährige Vorsitzende der Kurt Wolff Stiftung ausgezeichnet werden soll. Im Sinne der Namensgeberin der Medaille trägt Britta Jürgs in ihrem AvivA-Verlag maßgeblich zur Sichtbarmachung von Autorinnen, insbesondere jüdischer Autorinnen, und damit zu einer vielfältigen Verlags- und Literaturszene bei.

Foto: Mirko Lux

Dr. Thomas Wohlfahrt hat mit der Literaturwerkstatt Berlin, später Haus für Poesie, einen Grundstein für lebhaften Literaturaustausch lokal wie international gelegt. Er vermag es, Verbindungen zwischen Dichtkunst und Politik, Ökonomie und Wissenschaft zu knüpfen und innovative und experimentelle Literaturprojekte ins Leben zu rufen. Die Veranstaltungen im Haus der Poesie zeugen vom Reichtum der Literauturszene Berlins und im Besonderen von ihrer Vielsprachigkeit. Mit einem Fokus auf Übersetzungen trägt Thomas Wohlfahrt maßgeblich zur Verbreitung und weltweiten Wahrnehmbarkeit der Dichterinnen und Dichter bei. Stets um Kunstvermittlung bemüht, hat er mit seinem Haus für Poesie in den letzten 30 Jahren die Literaturszene Berlins geprägt und wird daher mit der Rahel Varnhagen von Ense-Medaille geehrt.

Die Veranstaltung findet am 1. November 2021 mit 150 geladenen Gästen im Roten Rathaus statt. Die Laudationen halten Pieke Biermann und Dr. Thomas Sparr.

Pressekontakt

Christin Richter & Maria Stodtmeier

Stiftung Preußische Seehandlung
T 030 32555-45

E-Mail senden