Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen

Newsletter

Jetzt abonnieren
Alt text

Bildungs­initiativen aufgepasst: Bewerbungs­phase für Hidden Movers Award startet

29.03.2021

Die Ausschreibung der Deloitte-Stiftung für innovative Bildungsinitiativen geht in die zwölfte Runde. Zu gewinnen gibt es neben 75.000 Euro Preisgeld Coachings und Pro-bono-Beratung für die ausgezeichneten Projekte. Eine Online-Bewerbung ist bis zum 5. Mai 2021 möglich.

Den Helfern helfen – das ist das Ziel der Deloitte-Stiftung. Der Hidden Movers Award fördert daher junge und innovative Initiativen für Bildung, Chancengleichheit und eine erfolgreiche Teilhabe an der Gesellschaft, in diesem Jahr bereits zum 12. Mal. Denn nicht alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen haben die gleichen Chancen. Zahlreiche Organisationen setzen hier an, um junge Menschen zu unterstützen.

"Hidden Movers sind wenig bekannt, doch ihr Potenzial ist groß", sagt Prof. Dr. Wolfgang Grewe, Vorstandsvorsitzender der Deloitte-Stiftung. "Wir suchen Initiativen, die nachhaltige Veränderung im Leben junger Menschen bewirken, weil sie Bildungschancen verbessern. Häufig gehen unsere Bewerber ungewöhnliche, aber auch besonders effektive Wege zum Ziel von mehr Bildungsgerechtigkeit. Diese Ansätze wollen wir bundesweit stärken und zu Vorbildern machen."

 

 

Die Deloitte-Stiftung fördert dieses Engagement mit dem Hidden Movers Award auf drei Wegen: Neben einem Preisgeld von 75.000 Euro erhalten die Gewinner ein professionelles Coaching der Social Entrepreneurship Akademie – egal ob die Initiative noch in ihren Anfängen steckt oder bereits umfassende Erfahrungen gesammelt hat. Zudem bekommen die Gewinner über sechs Monate hinweg Unterstützung und Pro-bono-Beratung von Expertinnen und Experten von Deloitte.

Die Bewerbung ist online auf der Website des Hidden Movers Award bis zum 5. Mai 2021 möglich. Bildungsinitiativen haben hier die Gelegenheit, sich vorzustellen: von der ersten Idee über die persönliche Motivation bis hin zur Wirkung bei ihren Zielgruppen. In einem zweiten Schritt sind die ausgewählten Bewerberinnen und Bewerber eingeladen, in einem Video der Jury Einblick in ihre Initiative zu geben. Die Jury besteht aus Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Medien und dem gemeinnützigen Sektor. Sie vergibt den Award an insgesamt fünf Gewinnerprojekte in den Kategorien Innovation, Wachstum und Sprachförderung (Kutscheit-Preis). Die Gewinner werden Ende November 2021 bekanntgegeben.

 

Herausfordernde Zeiten erfordern besondere Unterstützung für Bildungsprojekte

Bildung hat viele Aspekte. Dies zeigt sich auch in den bisherigen Gewinnern des Hidden Movers Award. Sie reichen von Projekten für interkulturelle Begegnungen und Sprachförderung über Mentoring- und Coaching-Programme bis hin zur Förderung von digitalen Kompetenzen. Entscheidend ist, dass die Initiativen auf andere Regionen in Deutschland übertragbar und damit skalierbar sind.

"Die Corona-Krise stellt unser Bildungssystem vor erhebliche Herausforderungen. Wir sehen deutlich, dass Jugendliche und junge Erwachsene Unterstützung benötigen. Die Hidden-Movers-Projekte packen gezielt an und schaffen neue Arten der Begegnung und Wissensvermittlung. Das brauchen wir in dieser ungewöhnlichen Zeit ganz besonders", so Prof. Dr. Martin Plendl, CEO des europäischen Verbundes Deloitte DCE und Kuratoriumsvorsitzender der Deloitte-Stiftung.

 

Kontakt

Isabelle Schlegel
Deloitte-Stiftung
Stiftungsmanagerin
T 030 254685142
E-Mail senden