Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen
Alt text

European Demographer Awards 2021 gehen an José Manuel Aburto und Carlo Giovanni Camarda

29.09.2020

Der Förderfonds Wissenschaft in Berlin und das Sekretariat des europäischen Forschungsnetzwerks Population Europe geben die diesjährigen Preisträger der European Demographer Awards bekannt. Der Lebenslauf der beiden Preisträger steht exemplarisch für die internationale Zusammenarbeit in der europäischen Spitzenforschung.

Mit den renommierten European Demographer Awards werden seit 2015 Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler ausgezeichnet, die sich mit Bevölkerungsstudien beispielsweise an der Schnittstelle von Anthropologie, Biologie, Demografie, Geschichtswissenschaft, Mathematik, Politikwissenschaft, Soziologie, Statistik und Wirtschaftswissenschaft einen Namen gemacht haben. Die beiden Preise werden jeweils an eine Forschende oder einen Forschenden unmittelbar nach der Promotion beziehungsweise zu einem bereits weiter fortgeschrittenen Zeitpunkt der wissenschaftlichen Karriere vergeben. Die Auswahl trifft ein aus international führenden Bevölkerungswissenschaftlerinnen und Bevölkerungswissenschaftlern zusammengesetztes Preiskomitee. Die Preiszeremonie findet 2021 in Gegenwart der Vizepräsidentin der Europäischen Kommission für Demokratie und Demografie, Dubravka Šuica, statt.

José Manuel Aburto (Promotion 2020) arbeitet nach Stationen in Deutschland und Dänemark derzeit an der Universität von Oxford. Er hat wichtige Beiträge zur (Ungleich-)Verteilung von Gesundheit und Lebenserwartung in der Bevölkerung vorgelegt, nicht nur in Mittel- und Osteuropa, sondern auch in Lateinamerika, wo er zeigen konnte, wie Fortschritte bei der Lebenserwartung durch Gewaltwellen wieder umgekehrt wurden. Er wurde bereits mit einer Newton International Fellowship der British Academy, der Academy of Medical Sciences und der Royal Society sowie mit einem Marie Skłodowska-Curie-Stipendium der Europäischen Kommission ausgezeichnet. Er war daneben auch für die Weltbank und als Berater für Regierungen tätig.

Carlo Giovanni Camarda (Promotion 2008) hat seine akademische Laufbahn in Italien, England, Spanien und Deutschland absolviert und leitet die Abteilung "Sterblichkeit, Gesundheit und Epidemiologie" am Institut National d'Études Démographiques in Paris. Er ist einer der wichtigsten Bevölkerungsstatistiker seiner Generation und hat sich insbesondere mit Methodenfragen und Prognosen zur Sterblichkeit in höherem Alter beschäftigt. Ihm geht es darum, komplexe Vorgänge statistisch so aufzubereiten, dass sie für eine Beschreibung von langfristigen Trends und für Prognosen besser nutzbar sind. Nebenbei unterrichtet er an den beiden französischen Spitzenhochschulen ENSAE und ENSAI sowie an der European Doctoral School of Demography. 2018 wurde er vom Fachverband für Demografie EAPS mit einem Preis für seine bahnbrechenden Forschungsarbeiten ausgezeichnet.

 

Pressekontakt

Ansprechpartner für Fragen zum European Demographer Award:

Dr. Andreas Edel
Executive Secretary
Population Europe / Max-Planck-Institut für demografische Forschung
T 030 2061383-31
E-Mail senden