Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen
Alt text

Alcatel-Lucent Stiftung fördert Forschung zu 5G

16.07.2020

Bereits in diesem Jahr sollen die ersten Verbraucher in Deutschland die neue 5G-Mobilfunktechnologie nutzen können. Für viele bedeutet das, endlich schnelles Internet zum Arbeiten und für multimediale Inhalte – auch unterwegs. Unternehmen erhoffen sich vor allem höhere Produktivität und mehr Funktionen für ihren Betrieb. Doch es sind auch manche Ängste mit der neuen Technologie verbunden. Umso wichtiger ist es, die Effekte des zukünftigen Mobilfunkstandards zu erforschen.

Im Februar 2020 hatte die Alcatel-Lucent Stiftung darum Forschungsgelder zu den Effekten der 5G-Technologie auf Gesellschaft und Umwelt ausgeschrieben. Jetzt ist die Förderentscheidung gefallen: 100.000 Euro bekommt Dr. Zoran Utkovski vom Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut in Berlin. Er wird ein Netz aus Sensoren entwickeln, welches einfach, effektiv und zuverlässig die Luftqualität in Großstädten monitoren und vorhersagen kann. Weitere 100.000 Euro erhält Prof. Dr. Frank Fitzek von der TU Dresden, der ein neues Codierungssystem für Multimedia-Dateien entwickeln möchte. Dieses soll den Energieverbrauch bei der Konvertierung der Daten von einem Endgerät zum nächsten deutlich verringert.

Die Alcatel-Lucent Stiftung wurde 1979 durch die Standard-Elektrik Lorenz AG Stuttgart anlässlich des 100-jährigen Bestehens ihrer Stammgesellschaft als treuhänderische Stiftung beim Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft errichtet und im Zuge der Fusion des Unternehmens in Alcatel-Lucent Stiftung für Kommunikationsforschung umbenannt.

Über viele Jahre hat sich die Stiftung durch die Vergabe von Forschungspreisen, Dissertationsauszeichnungen und die Ausrichtung verschiedener Veranstaltungen im Bereich Kommunikationsforschung engagiert. Vor dem Hintergrund, dass die 5G-Technologie eine wesentliche Rolle spielen wird, um intelligentere Prozesse, eine intelligentere Ressourcennutzung und eine verbesserte Energieeffizienz für Unternehmen zu erreichen, die für die Lösung globaler Herausforderungen wesentlich sind, hat die Alcatel-Lucent Stiftung ihr aktuelles Förderprogramm ins Leben gerufen.

 

Pressekontakt

Anke Meis

ist Leiterin des Bereiches "Kommunikation & Marketing" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-204
F 0201 8401-255

E-Mail senden