Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen

Das DSZ in Zeiten von Corona

Die COVID-19-Pandemie verändert gerade massiv unser gewohntes Leben – im Stundentakt erreichen uns neue Meldungen, die ein schnelles Handeln erfordern. Auch die Finanzmärkte sind von der Unsicherheit über die weitere Verbreitung des Coronavirus leider sehr stark betroffen.

Als Deutsches Stiftungszentrum verfolgen wir die aktuellen Entwicklungen sehr genau und haben bereits zahlreiche Maßnahmen getroffen, um die Gesundheit unserer Kunden, Partner sowie unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihrer Familien zu schützen. Gleichzeitig setzen wir natürlich alles daran, unsere vertraglich zugesicherten Leistungen auch unter diesen Ausnahmebedingungen zu erfüllen.

Derzeit haben wir keine Kenntnis von Corona- oder Verdachtsfällen unter unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Dennoch hat uns die Intensivierung der Schutzmaßnahmen in Deutschland und den angrenzenden Ländern veranlasst, die Präsenz innerhalb unserer Büros deutlich zu reduzieren. Ein Großteil unserer Mitarbeiter arbeitet von zuhause aus.

Geschäftsreisen und Kundentermine werden wir grundsätzlich nicht mehr persönlich wahrnehmen, stattdessen arbeiten wir mit Telefon- und Videokonferenzen oder verlegen – in Absprache mit unseren Kunden – anberaumte Sitzungstermine auf einen späteren Zeitpunkt.

Obwohl ein Großteil unserer Teams mobil arbeitet, verlaufen unsere Arbeitsprozesse bislang ohne nennenswerte Einschränkungen. Dies ist vor allem unserer Erfahrung im Bereich Home Office und dem hohen Einsatz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu verdanken. Vor dem Hintergrund der sich rasch ändernden Lage entwickeln wir unsere Maßnahmen fortlaufend und situationsbezogen weiter.

In der Zwischenzeit bitten wir alle unsere Kunden und Partner um Geduld und die weitere Unterstützung in diesen außergewöhnlichen Zeiten – wir vertrauen darauf, dass wir mit unseren Maßnahmen einen wertvollen Beitrag zur Bewältigung dieser schwierigen Situation leisten.
 

Im Namen der Geschäftsleitung
Erich Steinsdörfer