Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen
Alt text

Studentische Bauprojekte mit kulturellem Engagement und globaler Kulisse

13.03.2020

Die Sto-Stiftung gibt die Gewinnerprojekte im Summerschool-Wettbewerb 2020 bekannt.

Zum siebten Mal fördert die gemeinnützige Sto-Stiftung in diesem Jahr studentische Summerschool-Projekte.

Aus mehr als 50 Einreichungen wählte eine Expertenjury elf Bewerbungen aus. Allen Summerschools gemein ist der Fokus auf nachhaltige und energetisch sinnvolle Bauweisen sowie ein hohes Maß an sozialer und gesellschaftlicher Relevanz. Für die ausgewählten Projekte steht eine Gesamtfördersumme von insgesamt 150.000 Euro zur Verfügung.

Professor Peter Cheret, Stiftungsrat Architektur, freut sich über die vielen guten Bewerber und Ergebnisse des Wettbewerbes: "Sie zeigen eindrücklich die Vitalität der einzelnen Vorhaben – ganz besonders dort, wo soziale und ebenso kulturelle Themen im Mittelpunkt stehen. Es ist eine zentrale Aufgabe in der Architektenausbildung, das Bewusstsein der Studierenden für nachhaltige Bauweisen zu schärfen und eine weltoffene Sichtweise zu fördern." Neben Prof. Peter Cheret bestand die diesjährige Expertenjury aus Prof. Dr. Andres Lepik von der TU München, Uwe Koos, Vorsitzender des Stiftungsvorstands, sowie Prof. Ralf Pasel von der TU Berlin.

Foto: Kerstin Pommerenke/Sto-Stiftung
Die Expertenjury: Prof. Dr. Andres Lepik (TU München), Peter Cheret und Uwe Koos (Sto-Stiftung) sowie Prof. Ralf Pasel (TU Berlin) (v.li.)

 
Die Gewinner-Projekte für die Summerschools 2020 sind: 

  • FH Erfurt: Musterzimmer im Klausurhaus Landlab Schloss Wiehe
    Entwurf und Realisierung von Raumkonzepten und Musterzimmern
  • TU Berlin, PASoS e.V. Berlin: Interkultureller Bambusworkshop zu erdbebensicherem Bauen
    Studierende realisieren ein Gemeinschaftszentrum in Ecuador.
  • Universität Stuttgart: Weinbergkapelle/Haus der Stille, Fellbach
    Architekturstudierende und Berufsschüler aus Bauberufen entwerfen und realisieren eine Kapelle auf dem Fellbacher Kappelberg.
  • Supertecture gUG: Kipili Kindergarden
    Studierende aus verschiedenen bayrischen Hochschulen planen und bauen eine Kinderkrippe in Tansania.
  • RWTH Aachen: École Primaire Santguyah, Faranah, Design.Develop. Build, einer Grundschule für 250 Kinder
    Studierende, Azubis aus dem Handwerk, Handwerker und Lehrende planen und realisieren eine Grundschule in Guinea.
  • Hochschule Düsseldorf: Mbare Art Space Kunst, Kulturcampus Harare Simbabwe
    Studierende bauen einen Kulturcampus in Simbabwe.
  • Hochschule Wismar: JAP–Joint Action in South Africa/Studentisches Selbstbauprojekt in Südafrika
    Studierende bauen mit Menschen vor Ort Gemeinschaftsgebäuden.
  • Hochschule München: DesignBuild Projekt Kyaninga Child Development Centre, Kabarole, Uganda
    Studierende aus München und Uganda errichten den ersten Abschnitt eines Therapiezentrums.
  • HCU Hamburg: ZINNERGI
    Studierende HCU, HAW Hamburg und Universidade Autonome Lisboa entwickeln eine Demoanlage zur Erzeugung von Biogas auf dem Gelände der Zinnwerke in Hamburg.
  • TU München: planting future – Forstfarm mit Herberge in Buwehju, Uganda
    Studierende bauen eine Forstfarm mit Herberge in Uganda.
  • FORWARD – Studierende gestalten soziale Praxis
    Eine Summerschool der Sto Stiftung anlässlich der Architekturbiennale in Venedig

Eine Auswahl an Summerschool-Projekten, die in den vergangenen Jahren erfolgreich mit Unterstützung der Stiftung verwirklicht wurden, zeigt das Buch "on going – Studierende bauen für die Gemeinschaft". Es dient als Leitfaden für Studierende und Lehrende und steht zum Download bereit.

Foto: Tamara Speil/Sto-Stiftung
In einem südafrikanischen Township nahe Kapstadt haben Studentinnen der Universität Stuttgart in einer Summerschool 2019 zusammen mit Einheimischen den Neubau des Lekkerbekies-Kindergartens realisiert. Gefördert wurde das Projekt von der Sto-Stiftung.

Pressekontakt

Anke Meis

ist Leiterin des Bereiches "Kommunikation & Marketing" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-204
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Ansprechpartnerin für die Sto-Stiftung:

Anna Klar
PR-Agentur große GmbH
T 030 499894-00
F 030 499894-020
E-Mail senden