Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen
Alt text

Weihnachtsspendenaktion für gefährdete Afrikanische Elefanten

11.12.2019

Die DSZ – International Giving Foundation ist Projektpartner von Elephants for Africa im Rahmen der Spendenaktion "Holiday 2019", die von Hugo Boss und Meissen unterstützt wird.

Der Afrikanische Savannenelefant gehört zu den gefährdeten Tierarten. Die britische gemeinnützige Organisation Elephants for Africa setzt sich dafür ein, die Zukunft der gefährdeten Dickhäuter zu sichern. Um diese wichtige Arbeit zu unterstützen, haben die deutschen Traditionshäuser Hugo Boss und Meissen gemeinsam mit Elephants for Africa eine große Weihnachtsspendenaktion ins Leben gerufen: "Holiday 2019". Die gemeinnützige NGO freut sich über jede Unterstützung, um möglichst viele Tiere retten zu können. Spenden im Rahmen der Aktion sind noch bis zum 31. Dezember 2019 möglich. "Die Mittel werden uns dabei unterstützen, unsere Programme zu erweitern, um nachhaltig und langfristig das Überleben der Elefanten zu sichern und gleichzeitig ländliche Orte in Botsuana durch den aktiven Zugang zu Bildung zu stärken", sagt Kate Evans, Gründerin und Direktorin von Elephants for Africa.

Spenderinnen und Spender aus Deutschland erhalten übrigens eine inländische Zuwendungsbestätigung, obwohl sie ein internationales Engagement unterstützen. Das ermöglicht die DSZ – International Giving Foundation: Die Einrichtung ist eine Stiftung des Deutschen Stiftungszentrums (DSZ) und unterstützt Elephants for Africa bei der administrativen Durchführung der Spendenaktion. "Wir leisten im Rahmen dieser Kampagne einen wichtigen Beitrag, unter anderem um deutschen Spenderinnen und Spendern die Ausstellung einer inländischen Zuwendungsbestätigung zu ermöglichen", erklärt Martin Vögerl, Leiter der Geschäftsstelle der DSZ – International Giving Foundation. "Damit schaffen wir im Vorfeld einen zusätzlichen Anreiz für potenzielle Spender. Wir freuen uns, bei dieser viel beachteten und wichtigen Weihnachtsaktion helfen zu können." Alle Spenden im Rahmen der Aktion werden zunächst von der DSZ – International Giving Foundation gesammelt, Ende des Jahres werden diese dann an Elephants for Africa weitergeleitet.

Der Afrikanische Savannenelefant wird auf der Roten Liste der Weltnaturschutzunion IUCN als gefährdete Tierart geführt. Das bedeutet, es besteht ein hohes Risiko, dass die Art in der Natur aussterben wird: Weniger als 500.000 Tiere leben noch in freier Wildbahn, 70 Prozent nutzen dabei Land außerhalb von Schutzgebieten. Der Lebensraum der Elefanten wird knapper. Schuld daran sind der Bevölkerungsanstieg und das damit verbundene Wachstum von Siedlungs- und landwirtschaftlichen Flächen. Hinzu kommt die anhaltende Gefahr durch Wilderer, die Jagd auf Elefanten machen, um das Elfenbein der Tiere illegal auf dem Schwarzmarkt zu verkaufen. Elephants for Africa kämpft dafür, den Afrikanischen Savannenelefanten zu schützen und arbeitet darum insbesondere mit lokalen und nationalen Akteuren in Botsuana zusammen. Die gemeinnützige Organisation verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz: Die Bedürfnisse von Elefanten und lokaler Bevölkerung sollen gleichermaßen verstanden und unterstützt werden. Durch angewandte Forschung und Bildungsprogramme können die Dorfbewohner im Einklang mit der Natur leben. Außerdem profitieren sie von der Nähe der Elefanten, indem beispielsweise durch Tourismus oder nachhaltige Landwirtschaft eine sozioökonomische Entwicklung dieser ländlichen Regionen stattfindet. Gleichzeitig werden mögliche Schäden durch die Dickhäuter minimiert.

Hugo Boss und Meissen unterstützen die Spendenaktion zugunsten Elephants for Africa nicht nur finanziell: Um mehr öffentliche Aufmerksamkeit für gefährdete, in Afrika heimische Tierarten zu schaffen, haben das traditionsreiche Modeunternehmen und die älteste Porzellanmanufaktur Europas die Kollektion "Capsule Collection" entworfen, mit der sie die "Big Five" – also Löwe, Leopard, Elefant, Büffel und Nashorn – in Szene setzen. Die "Big Five"-Figurengruppe ist inspiriert vom Meissener Jungplastiker Maximilian Hagstotz. Jedes Tier ist mit einem monochromen Muster verziert, das seine charakteristischen Züge betont. Die Boss Fashion Capsule Collection umfasst sowohl alltägliche als auch formelle Herren- und Damengarderobe in einer monochromen Farbpalette aus Schwarz und Weiß. Die fünf Tiermotive erscheinen in gestickter und gedruckter Form sowie als Jacquard auf Kaschmir, Seide und Leder. Modelle der "Big Five" werden weltweit in Boss-Stores installiert. Begleitet wird die Aktion mit einer Vielzahl an Kommunikationsmaßnahmen, unter anderem auf den gängigen Social-Media-Kanälen mit dem Hashtag #ElephantsforAfrica.

Sie möchten die Aktion mit einer Spende unterstützen?
Elephants for Africa freut sich über Ihre Hilfe:

DSZ – International Giving Foundation
IBAN: DE45 2003 0300 0011 9900 11
BIC: CHDBDEHHXXX

Referenz/Stichwort: "A19-069 Elephants for Africa"

Pressekontakt

Anke Meis

ist Leiterin des Bereiches "Kommunikation & Marketing" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-204
F 0201 8401-255

E-Mail senden