Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen
Alt text

Juliane Diller mit Ehrenprofessur der Universität in Lima geehrt

25.11.2019

Grund zur Freude: Juliane Diller, Stifterin der Panguana Stiftung und Mitglied des Stiftungsrates des Deutschen Stiftungszentrums (DSZ), wurde von der Universität in Lima die akademische Würde eines Professors honoris causa verliehen.

"Die Vergabe an Frau Diller zeigt einmal mehr, welch hervorragende Arbeit sie mit der Forschungsstation Panguana sowie mit der gleichnamigen Stiftung leistet und welche außergewöhnlichen Verdienste sie in Peru, aber auch weit darüber hinaus erworben hat", so Dr. Stefan Stolte, Mitglied der DSZ-Geschäftsleitung.

Die Forschungsstation Panguana wurde 1968 von den deutschen Zoologen Dr. Maria und Prof. Dr. Hans-Wilhelm Koepcke im völlig unberührten peruanischen Tieflandregenwald im oberen Amazonasbecken gegründet und wird heute von ihrer Tochter Juliane Diller (Foto li.) geleitet, die stellvertretende Direktorin der Zoologischen Staatssammlung München ist.

Panguana ist die älteste biologische Forschungsstation in Peru. Hauptziele des Panguana-Projektes sind die Bewahrung des Urwaldes, die Erforschung, Dokumentation und Publikation seiner außergewöhnlichen Biodiversität sowie eine intensive Wissensvermittlung über diesen bedrohten Lebensraum, um ein verantwortungsvolles, nachhaltiges Umweltbewusstsein für das labile Ökosystem Regenwald zu wecken. Das fast 1.000 Hektar große Gelände, das von Primärwald bedeckt ist, wurde vom peruanischen Umweltministerium 2011 zum Naturschutzgebiet erklärt. Um den Fortbestand des Naturschutzgebietes auf Dauer zu sichern und zu gewährleisten, dass die langjährige Forschung und andere Projekte vor Ort fortgeführt werden, hat das Ehepaar Diller 2014 unter dem Dach des Deutschen Stiftungszentrums im Stifterverband die Panguana Stiftung errichtet.

 

Pressekontakt

Anke Meis

ist Leiterin des Bereiches "Kommunikation & Marketing" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-204
F 0201 8401-255

E-Mail senden