Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen
Alt text

Endspurt: Noch bis zum 24. Oktober abstimmen für den Deutschen Engagementpreis

15.10.2019

Countdown zur Online-Abstimmung über den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis: Jeder, der bis zum 24. Oktober 2019 mitmacht, kann eines von 50 Losen der Deutschen Fernsehlotterie gewinnen.

Jede Stimme zählt! Noch bis zum 24. Oktober 2019 können alle Bürger bei der Online-Abstimmung über den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises für ihre Favoriten abstimmen. Sie haben die Wahl aus insgesamt 617 nominierten Personen und Initiativen. Die bundesweit renommierte Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert. Die 50 Erstplatzierten der Abstimmung gewinnen außerdem die Teilnahme an einem gemeinsamen Weiterbildungsseminar zu Öffentlichkeitsarbeit und gutem Projektmanagement in Berlin.

Aktuell sind Nominierte aus Bayern und Nordrhein-Westfalen auf den ersten Plätzen der Abstimmung. Nach den ersten fünf Wochen sind bereits mehr als 94.000 Stimmen für die Nominierten abgegeben worden. Alle, die beim Online-Voting abstimmen, unterstützen nicht nur die Engagierten, sondern gewinnen mit etwas Glück auch eines von 50 Losen der Deutschen Fernsehlotterie.

"Bürgerschaftliches Engagement ist ein wichtiger Pfeiler unserer Gesellschaft. Allen, die sich ehrenamtlich für andere starkmachen, gebührt unser Respekt und unsere Anerkennung. Mit dem Publikumspreis können wir zusammen denjenigen danken, die sich mit so viel Herzblut, Energie und Leidenschaft für unser Gemeinwohl einsetzen. Seien Sie dabei, und stimmen Sie ab für Ihre Favoriten", unterstreicht Dr. Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG und Beiratsvorsitzender der Deutsche Bahn Stiftung gGmbH.

Eine Übersicht über alle Nominierten aus Ihrer Region finden Sie direkt auf der Abstimmungsseite. Hier können Sie in der Listenansicht nach Bundesland, Themenfeld oder mit einer freien Suche recherchieren. In der Kartenansicht kann man sich auf einer Deutschlandkarte den Standort der nominierten Projekte und Personen anzeigen lassen, um eine Übersicht der Nominierten aus einer Region zu erhalten.

Aus jedem Bundesland gibt es nominierte Initiativen und Personen. Die Nominierten sind in nahezu allen gesellschaftlichen Bereichen aktiv: Besonders viele setzen sich für Soziales, Bildung und Integration ein. Die wichtigste Zielgruppe des Engagements sind Kinder und Jugendliche mit 69,2 Prozent der Nennungen (Mehrfachnennungen möglich). Auch das Engagement für Geflüchtete ist weiterhin stark vertreten. Über die klassischen Felder hinaus stellen sich die freiwillig Engagierten auch neuen gesellschaftlichen Herausforderungen: Sie entwickeln Apps für Menschen im ländlichen Raum, führen Prozesse um Grund- und Menschenrechte oder nutzen die verbindende Kraft von Kunst und Kultur, um Begegnungen zwischen Alt und Jung zu ermöglichen.

Der Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Er würdigt das freiwillige Engagement von Menschen in unserem Land und all jene, die dieses Engagement durch die Verleihung von Preisen unterstützen. Ziel ist es, die Anerkennungskultur in Deutschland zu stärken und mehr Menschen für freiwilliges Engagement zu begeistern.

Initiator und Träger des seit 2009 vergebenen Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss von großen Verbänden der Zivilgesellschaft in Deutschland. Förderer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Deutsche Fernsehlotterie und die Deutsche Bahn Stiftung. Der Stifterverband mit seinem Deutschen Stiftungszentrum ist Mitglied des Bündnisses für Gemeinnützigkeit.

Für den Dachpreis können ausschließlich die Preisträger anderer Wettbewerbe nominiert werden, die freiwilliges Engagement in Deutschland auszeichnen. In diesem Jahr wurden die bundesweit 617 Nominierten von 210 Ausrichtern von Preisen für bürgerschaftliches Engagement vorgeschlagen. Eine hochkarätige Fachjury entscheidet über die Preisträger in fünf Kategorien, die jeweils mit 5.000 Euro dotiert sind. Alle anderen Nominierten können am Online-Voting über den Publikumspreis teilnehmen. Bekannt gegeben werden die Gewinner aller sechs Preise bei einer festlichen Preisverleihung am 5. Dezember 2019 in Berlin.

Pressekontakt

Anke Meis

ist Leiterin des Bereiches "Kommunikation & Marketing" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-204
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Ansprechpartner zum Deutschen Engagementpreis:

Markus Winkler
Bundesverband Deutscher Stiftungen
Pressereferent
T 030 897947-64
E-Mail senden