Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen
Alt text

Sonder-Primus Digital ausgeschrieben

08.01.2018

Die Stiftung Bildung und Gesellschaft will mit einem neuen Preis zivilgesellschaftliche Initiativen prämieren, die Kinder und Jugendliche auf das Leben in einer digitalen Welt vorbereiten.

 
 
Der Sonder-Primus Digital ist mit 1.000 Euro dotiert. Zusätzlich erhalten die ausgezeichneten Initiativen jeweils 500 Euro für den Besuch einer Weiterbildung. Die erste Auszeichnung wird im März 2018 vergeben. 

Gesucht sind Initiativen aus der Zivilgesellschaft, die Kindern und Jugendlichen Kompetenzen für die digitale Welt vermitteln. Dies können beispielsweise sein:

  • Angebote, die Schülerinnen und Schüler dazu befähigen, sich sicher und verantwortungsvoll im Netz zu bewegen
  • Initiativen, die Jugendliche motivieren und befähigen, neue Medien und digitale Technologien zu nutzen, um ihre Ideen aus Kunst, Musik, Sport, Gesellschaft oder Freizeit umzusetzen
  • Camps, in denen Kinder programmieren lernen

Mitmachen können zivilgesellschaftliche Initiativen aus ganz Deutschland. Zum Beispiel:

  • Vereine/Schulfördervereine
  • Bürgerinitiativen
  • Stiftungen
  • Träger der Jugendhilfe
  • Elterngruppen

Die Auszeichnung richtet sich an kleinere, regionale, noch wenig bekannte Initiativen. Schulen oder Kitas selbst können sich nicht um den Preis bewerben.

Die Bewerbung für den Sonder-Primus Digital ist ab sofort und jederzeit online möglich. Projekte, die für den Sonder-Primus digital eingereicht werden, nehmen automatisch an der Auswahl für den von der Stiftung Bildung und Gesellschaft ebenfalls ausgelobten Primus-Preis des Monats teil. Auch Projekte, die sich bereits früher auf den Primus des Monats beworben haben und inhaltlich passen, sind zur erneuten Bewerbung eingeladen. Der Sonder-Primus Digital löst den Sonder-Primus Grenzenlos ab, der letztmals im Dezember 2017 vergeben wurde.

 

Die vom Stifterverband 2013 gegründete Stiftung Bildung und Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, den Bildungsalltag von Kindern und Jugendlichen zu verbessern, indem es gute Projekte sichtbar macht und die Umsetzung und Verbreitung wirksamer Ideen ermöglicht. Die Stiftung bietet zudem denen, die mit ihren Ideen das deutsche Bildungssystem verbessern wollen, Formate für Austausch und Vernetzung.

Pressekontakt

Anke Meis

ist Leiterin des Bereiches "Kommunikation & Marketing" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-204
F 0201 8401-255

E-Mail senden