Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen
Alt text

Zeitgenössische Architektur und ihre Vertreter

17.10.2017

Philosophien und Projekte: Die Sto-Stiftung fördert die Vortragsreihe mit Werkberichten internationaler Architekten.

Unter dem Titel "Positionen zur zeitgenössischen Architektur" findet die Reihe an sechs europäischen Universitäten in Graz, London, Mailand, Paris, Prag und Stuttgart statt. 

Ende Oktober 2017 starten die November Reihen. Das Programm steht. Kengo Kuma eröffnet mit seinem Werkvortrag am Politecnico di Milano. An weiteren fünf europäischen Universitäten folgen ihm Kolleginnen und Kollegen aus Brüssel, Helsinki, Ho Chi Minh City, Kapstadt, Kopenhagen, London, Pamplona, Rom, Rotterdam, Sao Paulo und Zürich. Allesamt bekannte Vertreter zeitgenössischer Architektur und Garanten für gefüllte Hörsäle. Studierende, Fachleute und Interessierte können sich auf vielfältige Vorträge freuen.
 

In Mailand geht es um "Parametrisches Design und digitale Fertigung":
20. Oktober | Kengo Kuma | Kengo Kuma and Associates
2. November | Fabio Gramazio | Gramazio Kohler Research ETH
09. November | Shajay Bhooshan | Zaha Hadid Architects
15. November | Ben van Berkel | UNStudio
 

Im "Think Tank Architecture" an der Technischen Universität Graz:
30. Oktober | Mette Lange | Mette Lange Architects
6. November | Peter Cachola Schmal | Deutsches Architekturmuseum
13. November | Francisco Mangado | Mangado & Asociados
20. November | Peter St John | Caruso St John Architects
 

An der Technischen Universität Prag dreht sich alles um "Connections":
6. November | Jacob van Rijs | MVRDV
13. November | Kees Christiaanse | KCAP / ETH Zürich
20. November | Rainer Mahlamäki | Lahdelma & Mahlamäki Architects
27. November | Farshid Moussavi | Farshid Moussavi Architecture
 

An der University of East London sprechen:
7. November | Francisco Mangado | Mangado & Asociados
21. November | Sergei Tchoban | Tchoban Voss Architekten
28. November | Jo Berben und Luc Vanmuysen | a2o Architecten
5. Dezember | Maria Claudia Clemente und Francesco Isidori | Labics
 

Werkvorträge internationaler Gäste an der Universität Stuttgart:
8. November | Tom Emerson | 6a architects
15. November | Annette Gigon | Gigon/Guyer Architekten
22. November | Võ Trọng Nghĩa | VTN Architects
29. November |  Luyanda Mpahlwa | DesignSpaceAfrica
 

In die École Nationale Supérieure d'Architecture de Paris-Belleville sind unter dem Motto "So weit, so nah" am Start:
9. November | Madelon Vriesendorp
16. November | Amica Dall und James Binning | Assemble
23. November | Marcelo Ferraz | Brasil Arquitetura
 

Die von der Sto-Stiftung geförderten Veranstaltungen können kostenfrei besucht werden.

 

Foto: Steven MacDougall
Kengo Kuma eröffnet am 20. Oktober 2017 in Mailand die November Reihen.

Die Sto-Stiftung ist eine rechtsfähige und gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Essen, Deutschland in der Verwaltung des Deutschen Stiftungszentrums. Sie verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Die Stiftung ist selbstlos tätig. Zweck der Stiftung ist die Förderung der Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe, der Wissenschaft und Forschung, der Denkmalpflege, des Natur- und Umweltschutzes sowie die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen i.S.d. § 53 AO.

Pressekontakt

Anke Meis

ist Leiterin des Bereiches "Kommunikation & Marketing" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-204
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Ansprechpartner für die Sto-Stiftung:

Bert Große
PR-Agentur Große GmbH
T 030 499894-00
F 030 499894-020
E-Mail senden