Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen
Alt text

Fortschritt des automatisierten Fahrens

10.03.2017

Die Alcatel-Lucent Stiftung für Kommunikationsforschung lädt zur NOKIA-Lecture ein: Vortrags- und Diskussionsveranstaltung am 25. April 2017 an der Universität Stuttgart

 
Einen Blick auf Gegenwart und Zukunft des automatisierten Fahrens wirft die kommende von der Alcatel-Lucent Stiftung für Kommunikationsforschung geförderte NOKIA-Lecture, die am Dienstag, 25. April 2017 ab 16:00 Uhr in der Universität Stuttgart (Hörsaal V 47.03, Pfaffenwaldring 47, 70569 Stuttgart) stattfindet. Eine Teilnahme ist kostenfrei und ohne vorherige Anmeldung möglich.

In zwei Vorträgen werden die technischen und gesellschaftlichen Implikationen der intelligenten Mobilität der Zukunft dargestellt: Zunächst wird Dr. Frank Försterling, Experte für fortschrittliche automotive Technologien und Leiter Vertrieb und Portfolio Interior Electronics Solutions der Division Interior bei Continental, den elektronischen Horizont des automatisierten Fahrens und der Fahrzeugvernetzung beleuchten. Im Anschluss spricht Prof. Dr. Cordula Kropp vom Institut für Sozialwissenschaften der Universität Stuttgart, deren Arbeitsschwerpunkte unter anderem die Umwelt-, Technik- und Risikosoziologie sowie Transformationsprozesse und soziale Innovation sind. Ihr Vortrag behandelt die Frage "Autonomes Fahren – erfindet die Gesellschaft Mobilität neu?". Die Moderation der Veranstaltung übernimmt Prof. Dr. Erich Zielinski, Direktor der Alcatel-Lucent Stiftung.

Die Alcatel-Lucent Stiftung für Kommunikationsforschung wurde 1979 vom Stifterunternehmen, der heutigen Alcatel-Lucent Deutschland AG, als treuhänderische Stiftung beim Stifterverband eingerichtet. Die Alcatel-Lucent Stiftung für Kommunikationsforschung ist eine gemeinnützige Förderstiftung für Wissenschaft insbesondere auf allen Themengebieten einer „Informationsgesellschaft“ – neben allen Aspekten der neuen breitbandigen Medien speziell der Mensch-Technik-Interaktion, des E-Government, dem Medien- und Informationsrecht, dem Datenschutz, der Datensicherheit, der Sicherheitskommunikation sowie der Mobilitätskommunikation. Alle mitwirkenden Disziplinen sind angesprochen, von Naturwissenschaft und Technik über die Ökonomie und Sozialwissenschaft bis hin zur Technikphilosophie. Seit 2015 fördert die Alcatel-Lucent Stiftung für Kommunikationsforschung ausschließlich die NOKIA-Lectures an der Universität Stuttgart.

Pressekontakt

Anke Meis

ist Leiterin des Bereiches "Kommunikation & Marketing" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-204
F 0201 8401-255

E-Mail senden