Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen
Alt text

Jetzt bewerben: Ausschreibungen der Karl-Vossloh-Stiftung 2017 zur Mobilitätsforschung

27.01.2017

Die Karl-Vossloh-Stiftung schreibt mit Einsendeschluss 30. Juni 2017 auf bis zu drei Jahre befristete projektbezogene Forschungsbeihilfen aus.

Zur Durchführung thematisch und zeitlich begrenzter Vorhaben in den Forschungsgebieten Mobilitätsforschung (Personen- und Güterverkehr), Fahrzeugtechnik (Konstruktions-, Antriebs- und Speichertechnik) und Verkehrswege (Wegeplanung, Fahrbahnbau und -konstruktion) schreibt die Karl-Vossloh-Stiftung projektbezogene Forschungsbeihilfen mit obligatorischer Promotion in Höhe von bis zu 102.000 Euro p.a. aus. Zwingende Voraussetzung eines Karl-Vossloh-Grants ist, dass (mindestens) ein Nachwuchswissenschaftler innerhalb des beantragten Projektes Gelegenheit zur Promotion erhält. Einsendeschluss ist der 30. Juni 2017.

Die Ausschreibungen, einen Leitfaden für Antragsteller sowie weitere Informationen finden Interessenten auf der Webseite der Stiftung.

Die Karl-Vossloh-Stiftung ist eine von über 650 Stiftungen, die das Deutsche Stiftungszentrum im Stifterverband betreut. Die Stiftung hat die Mobilitätsforschung in allen Ausprägungen auf ihre Agenda gesetzt. Als private Einrichtung der Wissenschaftsförderung unterstützt die Karl-Vossloh-Stiftung die Entwicklung intelligenter Lösungen für Transport und Logistik durch jährliche Ausschreibungen für Forschungsbeihilfen mit obligatorischer Promotion.

 

 

Pressekontakt

Harald Schaaf

ist Stiftungsmanager im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-154
F 0201 8401-255

E-Mail senden