Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen
Alt text

Sto-Stiftung fördert die besten Nachwuchsstuckateure Deutschlands

25.01.2017

Profi-Werkzeug für Bestenwettbewerb ausgelobt

Seit 2006 fördert die gemeinnützige Sto-Stiftung kontinuierlich die besten Auszubildenden im Maler-Handwerk. Jetzt erweitert die Stiftung ihr Engagement auf den Nachwuchs im Stuckateur-Handwerk. Stiftungsrat Konrad Richter, verantwortlich für den Bereich Handwerk, plant eine neue Förderaktion.

Gesucht werden die besten Nachwuchsstuckateure aller beruflichen Schulen, Berufsschulen und -kollegs mit Stuckateurklassen in Deutschland. Bis zum 15. Februar 2017 können die Lehrer ihren jeweils besten Schüler benennen, der im Sommer 2017 seine Prüfung ablegt. Bedingungen sind wirtschaftlicher Förderbedarf sowie ein Notendurchschnitt zum Halbjahr von mindestens 2,4. Das Antragsformular steht ab sofort zum Download bereit.

Zur perfekten Vorbereitung auf die Gesellenprüfung lobt die Sto-Stiftung einen prall gefüllten Koffer mit hochwertigem Werkzeug von Profiausstatter Storch-Ciret aus. Übergeben werden die Koffer im Frühjahr 2017.

"Wir haben in den letzten fünf Jahren hervorragende Erfahrungen mit der Unterstützung durch Werkzeugkoffer gemacht. Ich freue mich daher sehr, dass auch der Bundesverband Ausbau und Fassade einen entsprechenden Antrag zur Unterstützung motivierter Auszubildender gestellt hat", kommentiert Konrad Richter
die Aktion.

Foto: Sto-Stiftung/Christoph Große
Stuckateure sind hochspezialisierte und gefragte Fachleute mit hervorragender Perspektive. Mit einer neuen Förderung unterstützt die Sto-Stiftung den ambitionierten Nachwuchs.
Foto: Sto-Stiftung/Christoph Große
Gesucht wird der beste Schüler jeder Stuckateursklasse. Die Sto-Stiftung lobt für die anstehenden Gesellenprüfungen hochwertiges Werkzeug aus.

Die Sto-Stiftung ist eine rechtsfähige und gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Essen, Deutschland, in der Verwaltung der DSZ – Deutsches Stiftungszentrum GmbH. Sie verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Die Stiftung ist selbstlos tätig. Zweck der Stiftung ist die Förderung der Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe, der Wissenschaft und Forschung, der Denkmalpflege, des Natur- und Umweltschutzes sowie die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen im Sinne des § 53 AO.

Pressekontakt

Anke Meis

ist Leiterin des Bereiches "Kommunikation & Marketing" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-204
F 0201 8401-255

E-Mail senden