Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen
Alt text

Sto-Stiftung fördert Werkberichte namhafter Architekten

26.10.2016

November Reihen 2016: Vortragsreihe an sechs europäischen Hochschulen

Die November Reihen sind bekannt für hochinteressante Vortragsgäste. Unter dem Titel "Positionen zur zeitgenössischen Architektur" halten Stararchitekten und vielversprechende Newcomer ihren Werkbericht. Der Anspruch: Einblick in vielfältige Philosophien und Projekte. An sechs europäischen Universitäten können Studenten und Architekturinteressierte die von der Sto-Stiftung geförderten Reihen besuchen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Foto: Sto-Stiftung/SANAA/Aiko Suzuki
Die Sto-Stiftung fördert die November Reihen an sechs europäischen Hochschulen. Pritzker-Preisträgerin Kazuyo Sejima ist am 9. November 2016 in Stuttgart zum Werkbericht eingeladen.

 
An der University of East London starten die Veranstaltungen in diesem Jahr mit Zhang Ke. Er gehört zur jungen Generation chinesischer Architekten und Stadtplaner. Zu Gast auch: Iñaqui Carnicero, der Gewinner des diesjährigen Goldenen Löwen mit dem spanischen Biennale-Pavillon.

1. November 2016 Zhang Ke | ZAO/StandardArchitecture | Peking
8. November 2016 Iñaqui Carnicero | RICA | Madrid/New York/Peking
15. November 2016 Boris Bernaskoni | BIT | Moskau
22. November 2016 Arturo Vittori | Architecture and Vision | Bomarzo

 
Es folgt Paris.
In die École Nationale Supérieure d'Architecture de Paris-Belleville sind zur diesjährigen Vortragsreihe geladen:

3. November 2016 Emilio Tuñón | Emilio Tuñon Arquitectos | Madrid
17. November 2016 Marc Mimram | Marc Mimram | Paris
24. November 2016 Paul Robbrecht | Robbrecht en Daem Architecten | Gent

 
Die TU Prag
ist ebenso wie die UEL London das zweite Mal dabei. An die Fakultät für Architektur wurden Referenten aus vier skandinavischen Büros geladen.

7. November 2016 Søren Øllgaard | Henning Larsen Architects | Kopenhagen
14. November 2016 Flemming Rafn Thomsen | Tredje Natur | Kopenhagen
21. November 2016 Jeppe Andersen | landscape architect | Hellebæk
28. November 2016 Mads Kaltoft | SHL architects | Kopenhagen/Aarhus

 
Pritzker-Preisträgerin Kazuyo Sejima eröffnet die Reihe an der Universität Stuttgart. Im Tiefenhörsaal des Hochhauses K2 außerdem zu Gast:

9. November 2016 Kazuyo Sejima | SANAA | Tokyo
16. November 2016 Luigi Snozzi | Studio Snozzi | Locarno
23. November 2016 Farshid Moussavi | Farshid Moussavi Architecture | London
30. November 2016 Alexandre Theriot | Bruther | Paris

 
Am Politecnico di Milano
ist mit Simone Sfriso ebenfalls ein Mitwirkender der Biennale 2016 dabei. Er kuratierte den italienischen Pavillon. Weitere hochinteressante Referenten werden erwartet:

10. November 2016 Simone Sfriso | TAMAssociati | Venedig
17. November 2016 Jordi Badia | BAAS arquitectura | Barcelona
24. November 2016 N.N.
Januar 2017 Amanda Levete | AL_A | London

 
Die November Reihe in Graz gibt es seit sechs Jahren. Das Motto 2016: Think Tank Architecture. Zum Werkbericht in die Aula "Alte Technik" der Technischen Universität kommen:

14. November 2016 Luyanda Mpahllwa | Design Space Africa | Cape Town
21. November 2016 Imke Woelk | IMKEWOELK und Partner | Berlin
28. November 2016 Andrei Serbescu | ADNBA | Bukarest
5. Dezember 2016 Harald Baumann | u3ba | Stuttgart

Die Sto-Stiftung ist eine rechtsfähige und gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Essen, Deutschland in der Verwaltung des Deutschen Stiftungszentrums. Sie verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Die Stiftung ist selbstlos tätig. Zweck der Stiftung ist die Förderung der Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe, der Wissenschaft und Forschung, der Denkmalpflege, des Natur- und Umweltschutzes sowie die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen.

Pressekontakt

Anke Meis

ist Leiterin des Bereiches "Kommunikation & Marketing" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-204
F 0201 8401-255

E-Mail senden