Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen
Alt text

Valerian Stiftung lädt ein

11.08.2016

Vortrag und Gesprächskreis mit Arsène Verny und Andreas Schmetzstorff

759 Tage – zwei Jahre, vier Wochen nach der Gründung: Die Valerian Arsène Verny … Literaturstiftung für Kinder und Jugendliche berichtet

Die am 30. Juli 2014 gegründete Valerian Arsène Verny… Literaturstiftung für Kinder und Jugendliche im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft veranstaltet seit zwei Jahren im Berliner St.-Michaels-Heim eine Vielzahl von Lesungen und Vorträgen für Kinder aller Altersstufen und auch Erwachsene aus dem breiten Spektrum der deutschen, tschechischen und europäischen Literatur. Dies gemeinsam mit mittlerweile vielen Partnerinstitutionen aus dem Bereich der Kultur und Bildung auch in Form von Workshops, Literaturkursen und Hörbuchwerkstätten.

Die Arbeit der Stiftung vereint Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religion, Bildung und unterschiedlichen Lebensalters, die sich gemeinsam für das Ziel begeistern, jungen Menschen mithilfe des Lesenslernens und kreativen Schreibens den Horizont und das Herz zu weiten und verborgene Talente zu fördern. All dies geschieht ehrenamtlich, die Mittel der als gemeinnützig anerkannten Stiftung fließen ausschließlich in den Stiftungszweck. 759 bzw. 760 Tage nach der Gründung will die Stiftung über aufregende 108 Wochen und 3 bzw. 4 Tage berichten.

Keine Anmeldung nötig. Alle sind herzlich willkommen. Die Termine

Freitag, 26. August 2016, 10:00 Uhr
Ort: St.-Michaels-Heim (ehem. Palais Mendelssohn)
Bismarckallee 23, 14193 Berlin
– in der Kirche –

Samstag, 27. August 2016, 14:30 Uhr
Friedensstadt Weißenberg im Land Brandenburg
Am Glauer Hof 1, 14959 Trebbin OT Glau
– im reverti-Abschiedsraum –

 

Foto: privat

Die Valerian Arsène Verny ... Literaturstiftung für Kinder und Jugendliche wurde im Jahr 2014 von den Eheleuten Sabine Adolph-Verny und Professor Dr. Arsène Verny in Gedenken an ihren Sohn Valerian Arsène Verny (Foto) errichtet. Valerian war ein außerordentlich begabter Student der Literatur und beabsichtigte im internationalen Raum als Schriftsteller und Initiator von grenzüberschreitenden, humanen Projekten mit Fokus auf literarisch begabte Kinder und Jugendliche tätig zu werden. Sein tragischer Unfalltod in Berlin hat ein zu großen Hoffnungen berechtigtes Leben beendet.

Valerian lag insbesondere die Bildungschancengleichheit seiner und der zukünftigen Generationen am Herzen. In Fortführung dieses Anliegens fördert die Stiftung literarisch begabte Kinder und Jugendliche. Hierbei soll sie sich im europäischen Kontext der Kultur und der Literatur widmen mit einer Fokussierung auf die gemeinsame deutsch-tschechische Geschichte und die internationale Förderung des kreativen Schreibens.

Pressekontakt

Anke Meis

ist Leiterin des Bereiches "Kommunikation & Marketing" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-204
F 0201 8401-255

E-Mail senden