Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen
Alt text

Schauenburgpreise werden für besondere Leistungen vergeben

09.11.2015

Die Schauenburg-Stiftung, die sich vor allem der Förderung des technischen und wirtschaftlichen Nachwuchses annimmt, zeichnet zehn Absolventen der Industrie- und Handelskammer für Essen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen zu Essen mit ihrem Förderpreis aus.

In Anerkennung hervorragender Leistungen bei der Abschlussprüfung erhält jeder Preisträger 500 Euro. Der Preis wird seit 1990 für die besten Mülheimer Absolventen der genannten Industrie- und Handelskammer verliehen – in diesem Jahr bereits zum 26. Mal. Die Preisträger schlossen folgende Ausbildungsgänge ab: Bürokaufmann/-frau, Industriekaufmann/-frau, Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel, Zerspanungsmechanik, Elektronik für Maschinen und Antriebtechnik, Elektronik für Automatisierungstechnik, Industriemechanik. Neben den Preisträgern werden auch die Ausbildungsleiter zur Preisverleihung eingeladen.
 

Die Überreichung des Preises findet am Mittwoch, 11. November 2015, um 17.00 Uhr in den Räumen der Schauenburg GmbH, Weseler Straße 35, Mülheim an der Ruhr, statt.

 

Die Preisträger 2015

Industriekauffrau
Melanie Göb, Hans Turck GmbH & Co KG, Mülheim an der Ruhr

Bürokauffrau:
Katharina Hohnke, PVS holding GmbH, Mülheim an der Ruhr

Kaufmann im Groß- und Außenhandel:
Frank Oeste, Tengelmann E-Stores GmbH, Mülheim an der Ruhr

Elektroniker für Automatisierungstechnik:
Marc-Simon Kathage, iSAM AG, Mülheim an der Ruhr

Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik:
Benedikt Lammersmann, Siemens AG, Mülheim an der Ruhr

Industriemechaniker:
Robin Balling, Siemens AG, Mülheim an der Ruhr Torsten Beekes, Siemens AG, Mülheim an der Ruhr Fabian Alexander Jung, Vallourec Deutschland GmbH, Mülheim an der Ruhr

Zerspanungsmechaniker:
Tim Arens, Siemens AG, Mülheim an der Ruhr Florian Ewert, Siemens AG, Mülheim an der Ruhr

 

Pressekontakt

Anke Meis

ist Leiterin des Bereiches "Kommunikation & Marketing" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-204
F 0201 8401-255

E-Mail senden