Stiftung zur Erforschung der Vaskulären Demenz

2008 errichtet von den Eheleuten Malgorzata Zak und Zygmunt Solorz-Zak, einem bedeutenden Unternehmer aus Polen.

Begründung und Errichtung eines medizinwissenschaftlichen Institutes am Klinikum der Universität München in Kooperation mit dem Klinikum und der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) sowie dem Freistaat Bayern.

Förderschwerpunkte

Thematisch sind die Aktivitäten dieses Institutes ausgerichtet auf die Schlaganfallforschung und auf die Erforschung der vaskulären Demenz. Das Institut trägt deshalb den Namen "Institut für Schlaganfall- und Demenzforschung" (ISD). Die Stifter möchten mit dem ISD dazu beitragen, dass auf diesem für die Allgemeinheit infolge der demographischen Entwicklung so bedeutsamen Gebiet ein Forschungszentrum geschaffen wird, das höchsten internationalen Anforderungen genügt. Zur dauerhaften Absicherung der Forschungsaktivitäten haben sie deshalb diese Stiftung mit Sitz in München errichtet. Durch das ISD soll eine dauerhafte wissenschaftliche Zusammenarbeit und ein intensiver Austausch zwischen grundlagenbezogener und klinischer Forschung bewirkt werden. Die Einrichtung dient darüber hinaus der Lehre sowie der Ausbildung spezialisierter klinischer Forscher auf internationalem Niveau. Der Freistaat Bayern, die LMU sowie das Klinikum messen dieser Stiftungsinitiative eine hervorgehobene Bedeutung zu und sehen in dem ISD einen wesentlichen Baustein, den traditionellen Schwerpunkt Neurowissenschaften an der LMU zu stärken und langfristig um einen weiteren klinisch und grundlagenwissenschaft-lich orientierten Forschungsschwerpunkt auszubauen. Für das ISD wird deshalb mit Mitteln des Freistaates Bayern ein 30 Mio. Euro teures Gebäude neu errichtet und erstausgestattet; das Klinikum übernimmt die laufenden Betriebs- sowie Bauunterhaltungskosten. Insbesondere ergänzen sich das ISD und das gleichzeitig und in demselben Gebäude entstehende Partnerinstitut des Deutschen Helmholtz-Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) hervorragend und stärken damit den Schwerpunkt Demenzforschung weiter.

  • Stiftungsvermögen

    100 Mio. €

  • Fördervolumen

    ca. 5 Mio. €

Kontakt

Hildegard Debertin

ist Stiftungsbetreuerin und Leiterin der Geschäftsstelle der Münchener Universitätsgesellschaft e.V. im DSZ-Regionalbüro München.

T 089 3302916-22
F 089 283774

E-Mail senden

DSZ-Regionalbüro München

Widenmayerstraße 10
80538 München