Marianne und Dr. Fritz Walter Fischer-Stiftung

Stiftung zur Förderung des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses

Marianne und Dr. Fritz Walter Fischer errichteten die Stiftung im Jahre 1992.

Dr. Fritz Walter Fischer

Förderschwerpunkte

Die Stiftung vergab bis 2006 Promotionsstipendien auf dem Gebiet der Bio- und Naturwissenschaften.

Im Jahr 2009 wurde von der Stiftung erstmals eine Juniorforschergruppe zum Thema "Biodiversity, Ecology and Management in National Parks and Biosphere Reserves" (BEN) ausgeschrieben.
Mit diesem Förderprogramm wendet sich die Stiftung an den wissenschaftlichen Nachwuchs in den Naturwissenschaften und bietet besonders qualifizierten Postdoktoranden und Doktoranden die Möglichkeit, auf hohem wissenschaftlichem Niveau in interdisziplinärer Zusammenarbeit gemeinsam ein aktuelles Forschungsprogramm zu erarbeiten.


Im Rahmen dieses Förderprogramms wurden bisher folgende Forschungsgruppen finanziert:

2010 bis 2012
Kooperationsprojekt der Universität Göttingen und der FU Bozen zum Thema "Neophyten, Baumschichtdiversität und Ökosystemfunktionen - Ökologische Untersuchungen und Managementempfehlungen im Biosphärenreservat Valle del Ticino (Italien)"

2013 bis 2015
Junior-Forschungsgruppe an der Universität Hildesheim zum Thema "Einfluss von Beweidung, Pedosphäre, Relief und Klimawandel auf die Biodiversität im Nationalpark Asinara (Sardinien)"

2017 bis 2019
Junior-Forschungsgruppe am Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung zum Theman "LandSTRAT: Landnutzungskonflikte zwischen Mensch und Wildtieren auf landwirtschaftlich genutzten Flächen in UNESCO-Biosphärenreservaten"

  • Stiftungsvermögen

    2,9 Mio. €

  • Fördervolumen

    50.000,00 €

Antragstellung

Die Stiftung nimmt Anträge ausschließlich im Rahmen von Ausschreibungen entgegen.

Kontakt

Beate Siem

ist Stiftungsbetreuerin im Team "Wissenschaft und Umwelt" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-197
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Deutsches Stiftungszentrum

Barkhovenallee 1
45239 Essen