Förderfonds II

Gemeinschaftsstiftung im Stifterverband

Als Weiterführung des Förderfonds I hat der Stifterverband im Jahr 2004 den Förderfonds II errichtet um sein Leistungsangebot bei der Verwaltung von Stiftungen zu erweitern.

Förderschwerpunkte

Mit dieser Gemeinschaftsstiftung bietet der Stifterverband die Möglichkeit, kleinerer Vermögen in den Dienst von Wissenschaft, Bildung und Forschung zu stellen und mit den Stiftungsmitteln im Namen der Stifter eine dauerhafte Förderung zu gewährleisten. So können im Wege der Zustiftung Vermögensbeträge auf den Förderfonds II übertragen und mit einem bestimmten Stiftungszweck verbunden werden. Die Zustiftung wird als Teilvermögen unter dem gewünschten Stiftungsnamen geführt. Seit Bestehen des Förderfonds II wurden folgende Stiftungen eingebracht:

  • Ulrich Neumann-Stiftung: Zweck der Stiftung ist die Förderung der Wissenschaft und des wissenschaftlich-technischen Nachwuchses.

  • Erich Dorp-Fonds: Förderung der Wirtschafts-, Sozial- und Gesellschaftswissenschaften.

  • Josefine und Professor Jan Natermann-Stiftung: Förderung der Ausbildung durch Unterstützung und Auszeichnung besonders begabter und bedürftiger Schüler und Studenten vornehmlich im Bereich der Naturwissenschaften, aber auch der Musikwissenschaften und der Künste. Besonders gefördert werden sollen Studenten mit Bezug zum Ruhrgebiet, insbesondere zur Stadt Castrop-Rauxel und zu den umliegenden Städten und Kreisen.

  • Mathews-Stiftung: Stiftung zur Förderung der rechts- und wirtschaftswissenschaftliche Forschung und Lehre, durch die Unterstützung von Doktoranden und Habilitanden der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften sowie den Informationsfluss von der Wissenschaft in die Praxis und umgekehrt zu fördern.

  • Luise Arntz-Stiftung: Wissenschatliche Forschung auf dem Gebiet der Kautschuk-Chemie, der Kautschuk-Technologie und der Antriebstechnik sowie Förderung des wissenschatlichen Nachwuchses auf diesem Gebiet.

  • Emmy Veit-Stiftung: Stiftung mit dem Zweck der Förderung von Wissenschaft und Forschung im Bereich der Naturheilkunde und der Homöopathie sowie unkonventioneller Methoden in der Medizin. Die Stiftungsmittel kommen der Karl und Veronica Carstens-Stiftung zugute.

  • Elfriede Rings-Stiftung: Erziehung und Bildung durch die Unterstützung von Institutionen, die sich vorwiegend um Kinder in armen Ländern kümmern. Maßgeblich wird hier das SOS-Kinderdorf in München bedacht.

  • Dr. G. Hunger Stiftung: Unterstützung wirtschaftlich schwach gestellter Schüler/innen des Dreikönig-Gymnasiums zu Dresden und der Grundschule in Dresden-Langebrück.

  • Wilfried Kuhn Stiftung für Physikdidaktik: Wissenschaft und Forschung im Bereich Lehrerbildung und Didaktik der Naturwissenschaften, speziell der Physik unter besonderer Berücksichtigung von Wissenschaftsgeschichte und -theorie. Förderung des vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und der Stiftung Mercator GmbH im Rahmen des Aktionsprogramms "Neue Wege in der Lehrerausbildung" mit einem Anerkennungspreis gewürdigten Projektes "LeNa" (Lehrerbildung in den Naturwissenschaften).

  • Dr. med. dent. Richard Röschmann-Stiftung: Frau Ruth Röschmann hat diese Stiftung im Gedenken an ihren Ehemann zur Förderung der Medizin auf den Gebieten Kreislauf, Immunbiologie, Allergien und der Parodontose errichtet.

  • Elsbeth Seitz-Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Forschung sowie Bildung zum Wohl alleinerziehender Mütter.

  • Helga Rombach-Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Biochemie

  • Margit Zölzer-Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Forschung sowie Bildung. Die Stiftungsmittel gehen zu gleichen Teilen an den Hermann-Gmeiner-Fonds Deutschland e. V., die Dr. Mildred Scheel Stiftung für Krebsforschung, die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung sowie an die ZNS- Hannelore Kohl Stiftung.

  • Stiftungsvermögen

    3,5 Mio. €

  • Fördervolumen

    110.000 €

Antragstellung

Da die Destinatäre der einzelnen Stiftungen im Förderfonds II satzungsmäßig bereits feststehen, können keine Anträge auf Förderung entgegengenommen werden

Kontakt

Jutta Rüdel

ist Stiftungsmanagerin und stellvertretende Leiterin des Teams "Unternehmensstiftungen" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-163
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Deutsches Stiftungszentrum

Barkhovenallee 1
45239 Essen

 

Mehr Info