Duisburg-Essener Universitäts-Stiftung

2007 durch die Universität Duisburg-Essen errichtet.

Förderschwerpunkte

Das Förderprogramm der Duisburg-Essener Universitäts-Stiftung gestaltet sich wie folgt:

Studienstipendien für Studierende in Notsituationen
Diese Förderung richtet sich an Studierende, die unverschuldet in finanzielle Not geraten sind und keine weiteren Möglichkeiten haben, ihren Lebensunterhalt allein zu bestreiten. Die Förderung ist an eine Bedürftigkeitsprüfung gebunden, welche vom Akademischen Auslandsamt, dem Studierendensekretariat oder dem Studentenwerk durchgeführt und für die bereits akzeptierten StipendiatInnen jährlich aktualisiert wird. Es können nur solche Studierende vorgeschlagen werden, die bei einer der drei Institutionen einen Härtefallantrag eingereicht haben, der positiv beschieden worden ist.

  • Stiftungsvermögen

    ca. 5,3 Mio. €

Antragstellung

Studienstipendien für Studierende in Notsituationen
Initiativbewerbungen einzelner Studierender sind nicht möglich. Die Anträge sind entweder über das Akademische Auslandsamt, das Studierendensekretariat oder das Studentenwerk einzureichen.


Kontakt

Svenja Weiß

ist Stiftungsbetreuerin im Team "Wissenschaftsstiftungen" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-231
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Deutsches Stiftungszentrum

Barkhovenallee 1
45239 Essen