Dr. Hildegard Dinter-Lutz-Forschungspreis-Stiftung für wissenschaftliche Forschung


Die Stiftung wurde am 11.11.2002 von Frau Dr. Hildegard Dinter, geb. Lutz, als rechtsfähige Stiftung testamentarisch errichtet.

Die Preisträgerin des Dr. Hildegard Dinter-Lutz-Forschungspreises für Hirntumorforschung 2015, Frau Dr. Rebekka Unland

Förderschwerpunkte

Zweck der Stiftung ist die Förderung der Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Hirntumorforschung und -therapie. Außerdem können die Gebiete Immunbiologie von bösartigen Tumoren, Virologie, Molekular- und Zellbiologie, Arzneipflanzenforschung, medizinisch-technische Forschung sowie energiewissenschaftliche Forschung gefördert werden.

Der mit € 5.000 dotierte Dr. Hildegard Dinter-Lutz-Forschungspreis für herausragende wissenschaftliche Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Hirntumorforschung und -therapie wird jährlich vergeben. Die Preisträger werden von einem Gutachtergremium der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie ausgewählt.


  • Stiftungsvermögen

    ca. 620.000 €

  • Fördervolumen

    ca. 10.000 €

Antragstellung

Die Stiftung schreibt ihre Programme aus. Die Ausschreibungen können hier heruntergeladen werden. Außerhalb der Ausschreibungen sind keine Bewerbungen möglich.

Kontakt

Doris Zirkler

ist Stiftungsmanagerin im Team "Wissenschaftsstiftungen" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-161
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Deutsches Stiftungszentrum

Barkhovenallee 1
45239 Essen