Arno Borst-Stiftung zur Förderung der mediävistischen Geschichtswissenschaften

Die Stiftung wurde 1996 von dem Konstanzer Mediävisten Professor Dr. Arno Borst (verstorben 2007) aus dem Preisgeld des ihm im gleichen Jahr verliehenen Balzan-Preises errichtet.

Förderschwerpunkte

Förderziel ist die Untersuchung und Herausgabe mittelalterlicher Schriftquellen zur Zeitrechnung und Zeitmessung - ein Schwerpunkt der Forschungsaktivitäten des Stifters - in enger Zusammenarbeit mit den Monumenta Germaniae Historica (MGH) in München.

  • Stiftungsvermögen

    280.000 €

  • Fördervolumen

    5.000,-- €

Antragstellung

Es werden ausschließlich Vorhaben in Verbindung mit den Monumenta Germaniae Historica (MGH) gefördert.

Kontakt

Ulrike Skiba

ist Stiftungsbetreuerin im Team "Unternehmensstiftungen" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-260
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Deutsches Stiftungszentrum

Barkhovenallee 1
45239 Essen