AFS-Stiftung für Interkulturelle Begegnungen

Deutsche Alumni des AFS-Schüleraustauschprogramms errichteten die AFS-Stiftung im Jahr 1997 zur nachhaltigen Förderung des internationalen Schüleraustauschs.

Förderschwerpunkte

Zweck der Stiftung ist es, AFS Interkulturelle Begegnungen e.V., die deutsche AFS-Organisation, zu unterstützen.

AFS ist ein Netzwerk gemeinnütziger, ehremamtlich basierter Organisationen in über 60 Ländern, die sich der interkulturellen Bildung durch Austausch und Begegnung widmen. AFS steht für "American Field Service". Die Gründer waren junge Amerikaner, die freiwillig Krankentransporte während der zwei Weltkriege übernahmen. Nach dieser Erfahrung wollten sie dazu beitragen, das Verständnis zwischen den Kulturen zu fördern und damit den Weltfrieden sichern zu helfen. Junge Menschen sollten die Möglichkeit erhalten, für längere Zeit im Ausland zu leben, den dortigen Lebensstil kennenzulernen und Freunde zu finden. Der Jugendaustausch war erfunden! 1948 verbrachten die ersten deutschen Austauschschüler ein Schuljahr in den USA, 1952 kamen die ersten amerikanischen Gastschüler nach Deutschland.

Heute ist AFS eine der größten und ältesten gemeinnützigen Jugendaustauschorganisationen weltweit und Träger der freien Jugendhilfe. Aus der rein amerikanischen Organisation ist eine globale Gemeinschaft mit über 60 AFS-Partnern geworden. AFS Deutschland betreut heute Schüleraustausch-, Gastfamilien- und Freiwilligendienst-Programme in rund 50 Ländern. Über 120.000 Menschen engagieren sich weltweit ehrenamtlich für die AFS-Idee.

Die AFS-Stiftung unterstützt die AFS-Arbeit durch Stipendien an bedürftige Schüler und durch die Bereitsstellung von Projektmitteln zur Organisationsentwicklung.

  • Stiftungsvermögen

    ca. 750.000 €

  • Fördervolumen

    ca. 15.000 €

Antragstellung

Die Stiftung nimmt nur Anträge des AFS entgegen.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Unterstützung unserer Arbeit. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie der Stiftung eine Spende oder Zustiftung zukommen lassen möchten.

Kontakt

Swantje Beitzer

ist Stiftungsbetreuerin im Team "Bildung, Kultur, Soziales" im DSZ-Regionalbüro Hamburg.

T 040 806099-585
F 0201 8401-255

E-Mail senden

DSZ-Regionalbüro Hamburg

Neuer Wall 9
20354 Hamburg