Valerian Arsène Verny Literaturstiftung für Kinder und Jugendliche

Im Jahr 2014 von den Eheleuten Sabine Adolph-Verny und Professor Dr. Arsène Verny in Gedenken an ihren Sohn Valerian Arsène Verny errichtet. Valerian war ein außerordentlich begabter Student der Literatur und beabsichtigte im internationalen Raum als Schriftsteller und Initiator von grenzüberschreitenden, humanen Projekten mit Fokus auf literarisch begabte Kinder und Jugendliche tätig zu werden. Sein tragischer Unfalltod in Berlin hat ein zu großen Hoffnungen berechtigtes Leben beendet.

Förderschwerpunkte

Valerian lag insbesondere die Bildungschancengleichheit seiner und der zukünftigen Generationen am Herzen. In Fortführung dieses Anliegens fördert die Stiftung literarisch begabte Kinder und Jugendliche. Hierbei soll sie sich im europäischen Kontext der Kultur und der Literatur widmen mit einer Fokussierung auf die gemeinsame deutsch-tschechische Geschichte und die internationale Förderung des kreativen Schreibens.

Kontakt

Jutta Rüdel

ist Stiftungsmanagerin und stellvertretende Leiterin des Teams "Kultur und Internationales" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-163
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Deutsches Stiftungszentrum

Barkhovenallee 1
45239 Essen