Rudolf Geißendörfer-Stiftung

Zweck der Stiftung ist die Förderung der Chirurgie.

Die Stiftung wurde 1996 durch Ragnhild Niemeyer errichtet. Sie will mit dieser Stiftung an ihren Vater, Prof. Dr. med. Rudolf Geißendörfer, Frankfurt/Main, erinnern.

Rudolf Geißendörfer

Förderschwerpunkte

Die Stiftung fördert medizinische Wissenschaft und Forschung, vornehmlich im Bereich der Chirurgie. In Kooperation mit dem Fachbereich Medizin (Schwerpunkt Chirurgie) der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt wird jährlich ein Stipendium von 5.000 Euro als Beihilfe für eine Forschungsreise zur Fortbildung in der Chirurgie vergeben. Befähigte Nachwuchswissenschaftler/- innen erhalten damit die Möglichkeit, sich im Rahmen von Auslandsaufenthalten fortzubilden, um die wissenschaftlich gebotene Fachqualifikation zu erhalten bzw. eigene Forschungen zu bestreiten.

  • Stiftungsvermögen

    200.000 €

  • Fördervolumen

    5.000 €

Antragstellung

Die Stiftung ist eine Förderstiftung im Sinne der o.a. Fördertätigkeit. Die Ausschreibungsunterlagen können hier heruntergeladen werden oder bei der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie angefordert werden.

Kontakt

Doris Zirkler

ist Stiftungsmanagerin im Team "Wissenschaftsstiftungen" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-161
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Deutsches Stiftungszentrum

Barkhovenallee 1
45239 Essen